EHC München wartet auf seinen Viertelfinal-Gegner

Geduld ist angeraten: Der Viertelfinalgegner des EHC München in der Deutschen Eishockey Liga wird noch ermittelt. Fest steht allerdings, dass Trevor Parkes Torschützenkönig ist.
| Matthias Kerber
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Bester Torschütze der DEL: EHC-Star Trevor Parkes.
Rauchensteiner/Augenklick Bester Torschütze der DEL: EHC-Star Trevor Parkes.

München - Trevor Parkes ist der Scharfschütze der DEL-Hauptrunde. Nach 17 Sekunden des letzten Spiels der regulären Saison bei den Krefeld Pinguinen netzte der Stürmer des EHC Red Bull München beim 4:1 ein – es war sein 28. Streich.

Das brachte ihm die Torjägerkrone ein, da Bremerhavens Jan Urbas und Mannheims Borna Rendulic nicht trafen und so bei 27 Treffern verweilten. Für den EHC geht es ab jetzt um den großen Titel – die Meisterschaft. Durch Platz eins in der Hauptrunde hat sich der Vizemeister das Heimrecht für alle Playoff-Serie gesichert.

Preplayoffs in der DEL: Wer wird Gegner des EHC München?

Wer der Gegner im Viertelfinale (ab 18. März) sein wird, wird nun in den Preplayoffs ermittelt. Da treten die Nürnberg Ice Tigers gegen die Grizzlys Wolfsburg und der ERC Ingolstadt gegen die Augsburger Panther (Mittwoch, 19.30 Uhr/MagentaSport) in einer Best-of-three-Serie an.

München hat es dann mit dem Siegerteam, das schlechter in der Hauptrunde platziert war, zu tun. Ingolstadt als Siebter kann es also, anders als Nürnberg (8.), Wolfsburg (9.) oder Augsburg (10.), nicht werden. "Wir gehen mit breiter Brust in die Playoffs", sagte EHC-Verteidiger Konrad Abeltshauser.

Lesen Sie hier: EHC-Star Jason Jaffray beendet Karriere

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren