DEL: Dämpfer für den EHC München in Augsburg

Pleite für den Red Bull München. In Augsburg kassierten die Münchner Kufencracks trotz Überlegenheit mit 1:2.
| SID
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Der EHC München verliert gegen die Augsburg Panthers.
Der EHC München verliert gegen die Augsburg Panthers. © IMAGO / Passion2Press

München - Red Bull München hat sich in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) einen Ausrutscher erlaubt. Trotz Überlegenheit unterlag der Ex-Meister bei den Augsburger Panthern 1:2 (0:0, 1:1, 0:0 0:1) nach Verlängerung und bleibt punktgleich mit dem ERC Ingolstadt Tabellendritter.

Ingolstadt hatte zuvor die Straubing Tigers 4:3 (1:1, 2:2, 0:0, 0:0, 1:0) nach Penaltyschießen bezwungen.

Lesen Sie auch

Beide haben in der Süd-Gruppe fünf Punkte Rückstand auf Tabellenführer Adler Mannheim. Wayne Simpson verwandelte den entscheidenden Penalty für die Ingolstädter, die zudem ein Spiel weniger als die Konkurrenz absolviert haben.

Für Augsburg schlug Scott Valentine in der Verlängerung zu.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren