CHL-Auslosung: Auf diese Gegner trifft der EHC Red Bull München

Der EHC trifft in der kommenden Champions-League-Saison unter anderem auf den Schweizer Meister EV Zug. Das ergab die Auslosung am Mittwoch.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
"Eine wirklich sehr aufregende Gruppe mit vier Top-Teams", sagt EHC-Coach Don Jackson.
"Eine wirklich sehr aufregende Gruppe mit vier Top-Teams", sagt EHC-Coach Don Jackson. © Rauchensteiner/Augenklick

München - Die Gruppengegner des EHC Red Bull München für die kommende Champions-League-Saison stehen fest.

Die Münchner treffen auf den Schweizer Meister EV Zug, Rögle Ängelholm aus Schweden sowie den dänischen Vertreter SønderjyskE Vojens. Das ergab die Auslosung am Mittwochabend in Zürich. Die neue Saison startet am 26. August.

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

"Zwei echte Schwergewichte in unserer Gruppe"

"Eine wirklich sehr aufregende Gruppe mit vier Top-Teams. Da dürfen sich unsere Fans schon im Sommer auf Eishockey auf höchstem Niveau freuen. Wir freuen uns auch", sagt EHC-Coach Don Jackson zur Auslosung. Auch Münchens Kapitän Patrick Hager verfolgte die Auslosung mit Spannung und erklärte danach: "Mit Zug und Rögle haben wir zwei echte Schwergewichte in unserer Gruppe. Hinzu kommt der Continental Cup Gewinner von 2020 aus Dänemark, den wir keinesfalls unterschätzen dürfen. Alles in allem eine sehr spannende Gruppe."

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Der EHC qualifizierte sich zum siebten Mal in Folge für die Champions League. In der Saison 2019/20 erreichte das Team von Jackson als bester deutscher Vertreter das Viertelfinale. Der größte bisherige Erfolg war die Finalteilnahme im Jahr 2019.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren