Auswärtssieg in Nürnberg: EHC München zurück in der Erfolgsspur

Nach der herben Pleite im Spitzenspiel gegen die Adler Mannheim gewinnt der EHC München bei den Nürnberg Ice Tigers mit 4:3.
| AZ/SID
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Die Münchner Cracks haben nach dem 4:3-Sieg in Nürnberg Grund zu jubeln.
Die Münchner Cracks haben nach dem 4:3-Sieg in Nürnberg Grund zu jubeln. © imago images / Eibner

München - Titelkandidat Red Bull München hat seine kleine Negativserie in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) beendet und die Nürnberg Ice Tigers noch tiefer in die Krise geschossen. Der Ex-Meister siegte mit 4:3 (1:0, 2:0, 1:3) bei den Franken und sicherte sich nach zuletzt zwei Niederlagen in Folge wieder einen Dreier.

Lesen Sie auch

Für Nürnberg war es bereits die sechste Pleite in Folge, mit acht Punkten sind die Ice Tigers Schlusslicht der Gruppe Süd. Nationalspieler Patrick Hager (15.), Andrew MacWilliam (23.), Zachary Redmond (39.) und John Peterka (47.) trafen für München. Eric Cornel (41.) und Brett Pollock (50./60.) gelangen die Tore für die Gastgeber.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren