1:5! EHC Red Bull München kassiert Klatsche in Mannheim

Der EHC Red Bull München geht gegen die Adler Mannheim mit 1:5 unter und verliert weiter Anschluss an die Tabellenspitze.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
1 Kommentar Artikel empfehlen
Nichts zu lachen für EHC-Coach Don Jackson. Sein Team verlor in Mannheim das fünfte der letzten Sechs Spiele. (Archivbild)
Nichts zu lachen für EHC-Coach Don Jackson. Sein Team verlor in Mannheim das fünfte der letzten Sechs Spiele. (Archivbild) © imago/GEPA pictures

Mannheim – Herbe Pleite für den EHC am zweiten Weihnachtsfeiertag. Beim Start in die zweite Saisonhälfte der DEL bei den Adlern Mannheim war für die Münchner nichts zu holen. Endergebnis: 1:5 (1:0, 2:1, 2:0). 

EHC Red Bull München: Sechs Niederlagen in sieben Spielen

Markus Eisenschmid brachte die Adler bereits nach 19 Sekunden in Führung, die Nationalspieler Denis Reul (24.) und Tim Wohlgemuth (36.) sowie Jordan Szwarz (46.) und Mark Katic (60.) erzielten die weiteren Treffer. Frederik Tiffels hatte zwischenzeitlich ausgeglichen (22.). "Wir hatten Chancen und gute Momente, haben aber ein paar Schlüsselsituationen verloren. Daran müssen wir arbeiten", sagte EHC-Coach Don Jackson nach der Partie.

Lesen Sie auch

Für München war es die sechste Pleite aus den vergangenen sieben Partien, die Mannheimer hingegen haben nun viermal in Serie gewonnen und stehen hinter Meister und Spitzenreiter Eisbären Berlin, der am Sonntag die Fischtown Pinguins aus Bremerhaven mit 5:1 bezwang, auf Rang zwei. Die Red Bulls sind nun nur noch Vierter und müssen am Dienstag in Schwenningen punkten.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 1  Kommentar – mitdiskutieren Artikel empfehlen
1 Kommentar
Artikel kommentieren