Dustin Brown: Aus in Runde drei

Der Deutsch-Jamaikaner unterliegt Adrian Mannarino in drei Sätzen klar.  "Natürlich bin ich enttäuscht!"
| az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

 

Der Deutsch-Jamaikaner unterliegt Adrian Mannarino in drei Sätzen klar.  "Natürlich bin ich enttäuscht!"

London - Publikumsliebling Dustin Brown ist in der dritten Runde von Wimbledon ausgeschieden. Der Deutsch-Jamaikaner, der sich zum ersten Mal in seiner Karriere durch die Qualifikation in die Runde der besten 32 eines Grand Slams gespielt hatte, unterlag dem Weltranglisten-111. Adrian Mannarino (Frankreich) 4:6, 2:6, 5:7. Das Match war im ersten Satz wegen Regens für zwei Stunden unterbrochen gewesen. Nach der Wiederaufnahme hatte Brown seinen Rhythmus völlig verloren.   "Natürlich bin ich enttäuscht!", sagte Brown danach.

Damit ist Tommy Haas (Los Angeles/USA) der einzig verbliebene Deutsche beim wichtigsten Tennisturnier der Saison. Der Weltranglisten-13. trifft in seinem Drittrundenmatch am Samstag auf den Spanier Feliciano Lopez.

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren