Deutsche Hoffnung Sander erreicht Top Ten bei WM-Super-G

Skirennfahrer Andreas Sander ist mit einem guten Top-Ten-Rang im Super-G in die Weltmeisterschaften von St. Moritz gestartet.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Andreas Sander fuhr beim Super-G auf Platz sieben.
Gian Ehrenzeller/dpa Andreas Sander fuhr beim Super-G auf Platz sieben.

Skirennfahrer Andreas Sander ist mit einem guten Top-Ten-Rang im Super-G in die Weltmeisterschaften von St. Moritz gestartet.

St. Moritz - Mit einem guten Top-Ten-Platz im Super-G ist Skirennfahrer Andreas Sander in die Weltmeisterschaften von St. Moritz gestartet. Dem Ennepetaler gelang ein siebter Platz. Auf das Podium fehlten dem derzeit besten deutschen Speed-Fahrer nur 0,43 Sekunden.

Lesen Sie auch: AZ-Interview mit Michael Greis -

Zum Sieg raste der Kanadier Erik Guay, der sein zweites WM-Gold nach dem in der Abfahrt 2011 in Garmisch holte. Der Routinier gewann vor dem favorisierten Norweger Kjetil Jansrud (+0,45 Sekunden) und Landsmann Manuel Osborne-Paradis (+0,51). Josef Ferstl zeigte eine völlig verpatzte Fahrt und rangierte nach 35 Startern jenseits der Top 25 (+2,84). Thomas Dreßen verpasste ein Tor und schied aus.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren