Darts WM 2018 in London: Phil Taylor und Gary Anderson im Viertelfinale

Zwei der großen Favoriten bei der Darts-WM sind im Viertelfinale – Phil Taylor und Gary Anderson. Doch für einen der beiden ist in der nächsten Runde Schluss, die Ausnahmekönner treffen im direkten Duell aufeinander.
| AZ/SID
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Altmeister Phil Taylor möchte seine Karriere mit dem WM-Titel beenden.
Steven Paston/PA Wire/dpa Altmeister Phil Taylor möchte seine Karriere mit dem WM-Titel beenden.

London - Der englische Rekordweltmeister Phil Taylor und der zweimalige Champion Gary Anderson (Schottland) treffen bei der Darts-WM in London nach ihren Achtelfinalsiegen im direkten Duell aufeinander. Taylor, der nach den 25. Titelkämpfen der Professional Darts Corporation (PDC) seine Karriere beenden wird, gewann gegen seinen Landsmann Keegan Brown locker 4:0. Vorjahresfinalist Anderson schaltete Steve West (England) 4:2 aus.

Taylor, der bei dem mit rund 2,1 Millionen Euro dotierten Turnier gerne mit seinem 15. PDC-Titel abtreten würde, hatte gegen den früheren Jugend-Weltmeister Brown wenig Probleme. Ein Durchschnitt von 101,34 Punkten bei drei Darts sowie 63 Prozent getroffene Doppelfelder beim Auswerfen untermauerten die starke Leistung des 57 Jahre alten Routiniers.

Anderson hatte deutlich mehr Probleme, vergab beim Stand von 3:2 zwölf Matchdarts. Beim Checkout traf er nur 33 Prozent seiner Versuche.

Neben Taylor und Anderson treffen am Freitag im Viertelfinale auch Titelverteidiger Michael van Gerwen und Ex-Weltmeister Raymond van Barneveld im Prestigeduell der niederländischen Stars aufeinander.

Lesen Sie auch: Münch bei Darts-WM ausgeschieden - 1:4 gegen Alcinas

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren