Bericht: Bayern will mit Lewandowski bis 2023 verlängern

Nach Serge Gnabry will der FC Bayern einem Bericht der "Sport Bild" zufolge auch Torjäger Robert Lewandowski mit einem neuen Vertrag ausstatten.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Der FC Bayern München möchte Robert Lewandowski offenbar gerne behalten.
Ina Fassbender/dpa Der FC Bayern München möchte Robert Lewandowski offenbar gerne behalten.

München - Nach Serge Gnabry will der FC Bayern einem Bericht der "Sport Bild" zufolge auch Torjäger Robert Lewandowski mit einem neuen Vertrag ausstatten.

Der 30 Jahre alte Pole soll demnach seinen Kontrakt beim deutschen Fußball-Rekordmeister um zwei Jahre bis Mitte 2023 verlängern. Dies sei auch als Signal des Vertrauens an Lewandowski zu verstehen, wenn der deutsche Nationalstürmer Timo Werner von RB Leipzig geholt werden sollte, berichtete das Blatt. Erst am Vortag hatten die Bayern den Vertrag mit Nationalspieler Gnabry vorzeitig um drei Jahre bis 2023 verlängert.

Lewandowski hatte in der Vergangenheit mehrfach auf einen Abschied gedrängt, als mögliches Ziel galt Real Madrid. Zuletzt war davon nicht mehr die Rede, die Münchner bekräftigen ihre Wertschätzung für den Stürmerstar und beförderten ihn zu einem der Stellvertreter von Kapitän Manuel Neuer.

Zugleich verdichten sich die Anzeichen für einen Wechsel des Leipzigers Werner zu den Bayern. Der Vertrag des 23-Jährigen bei den Sachsen läuft nach der nächsten Saison aus. RB will entweder mit Werner verlängern oder ihn schon in diesem Jahr ziehen lassen, um zumindest noch eine hohe Ablöse zu kassieren. Bei den Bayern könnte Werner nicht nur als Lewandowski-Vertreter, sondern auch auf den Außenbahnen eine Rolle spielen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren