Wimbledon 2017: Tommy Haas, Angelique Kerber, Misch Zverev - Die Auslosung der deutschen Spieler

Von Losglück konnte für die meisten deutschen Tennisprofis in Wimbledon keine Rede sein. Die Weltranglisten-Erste und Vorjahresfinalistin Angelique Kerber weiß noch nicht, auf wen sie sich einstellen muss. Einigen droht ein frühes Aus.  
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
In diesem Jahr wird Tommy Haas zum letzten Mal in Wimbledon aufschlagen (Archivbild aus dem Jahr 2009).
dpa In diesem Jahr wird Tommy Haas zum letzten Mal in Wimbledon aufschlagen (Archivbild aus dem Jahr 2009).

Von Losglück konnte für die meisten deutschen Tennisprofis in Wimbledon keine Rede sein. Die Weltranglisten-Erste und Vorjahresfinalistin Angelique Kerber weiß noch nicht, auf wen sie sich einstellen muss. Einigen droht ein frühes Aus.

London - Die Weltranglisten-Erste Angelique Kerber trifft in der ersten Runde in Wimbledon auf eine Qualifikantin. Das ergab die Auslosung für das dritte Grand-Slam-Tennisturnier des Jahres am Freitag in London. Weil Titelverteidigerin Serena Williams wegen ihrer Schwangerschaft fehlt, wird Vorjahresfinalistin Kerber am Dienstag das erste Match auf dem Center Court bestreiten.

Mindestens acht Damen und neun Herren hatten sich bereits einen Platz im Hauptfeld gesichert. Deutschlands Top-Talent Alexander Zverev spielt als Nummer zehn der Setzliste gegen den Russen Jewgeni Donskoi, sein älterer Bruder Mischa Zverev gegen Bernard Tomic aus Australien.

Auch Haas trifft auf Qualifikanten

Tommy Haas, der auf seiner Abschiedstournee von den Organisatoren der Rasen-Veranstaltung im Südwesten der britischen Hauptstadt eine Wildcard erhielt, trifft zunächst auf einen Qualifikanten. In der zweiten Runde könnte der 39-Jährige dann auf den Schweizer Stan Wawrinka treffen. Philipp Kohlschreiber hat in dem früheren US-Open-Sieger Marin Cilic aus Kroatien ein kniffliges Los erwischt.

Die frühere Finalistin Sabine Lisicki bekommt es zum Auftakt mit der an Nummer 27 gesetzten Kroatin Ana Konjuh zu tun. Lisicki war erst in der vergangenen Woche beim Rasenturnier auf Mallorca nach langer Verletzungspause auf die Tour zurückgekehrt. 2013 bestritt die Berlinerin an der Church Road das Endspiel gegen die Französin Marion Bartoli, steht nun aber vor einer schweren Erstrunden-Aufgabe.

Hartes Los für Petcovic

Noch härter traf es Andrea Petkovic. Die Darmstädterin spielt gegen die an Position acht eingestufte Slowakin Dominika Cibulkova. Julia Görges tritt gegen Lessia Zurenko aus der Ukraine an, Mona Barthel gegen die Amerikanerin Coco Vandeweghe. Carina Witthöfts erste Gegnerin ist die an Nummer 26 gesetzte Mirjana Lucic-Baroni aus Kroatien. Annika Beck und Tatjana Maria treffen auf Qualifikantinnen.

Am Montag beginnt das Hauptfeld mit der oberen Tableau-Hälfte bei den Herren, zu der auch Haas und Kohlschreiber zählen, und der unteren bei den Damen mit Petkovic, Lisicki und Witthöft. Am Dienstag startet der Rest des Feldes in die mit 31,6 Millionen Pfund dotierte Veranstaltung.

Lesen Sie auch: Mit diesen Reaktionen hat McEnroe nicht gerechnet

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren