Fernando Alonso auch am Fuji vorn

Vor BMW-Sauber-Fahrer Robert Kubica holte sich der Spanier in seinem Renault den zweiten Grand-Prix-Sieg in Folge. In der Gesamtwertung bleibt es nach einem spannenden und umstrittenen Rennen spannend.
| Abendzeitung
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Führung mit Vorsprung: Fernando Alonso (v.) in Japan
dpa Führung mit Vorsprung: Fernando Alonso (v.) in Japan

Vor BMW-Sauber-Fahrer Robert Kubica holte sich der Spanier in seinem Renault den zweiten Grand-Prix-Sieg in Folge. In der Gesamtwertung bleibt es nach einem spannenden und umstrittenen Rennen spannend.

Der zweimalige Formel-1-Weltmeister Fernando Alonso ist in der Königsklasse weiter obenauf. Alonso hat zwei Wochen nach seinem Erfolg beim Nachtrennen in Singapur auch den Großen Preis von Japan gewonnen. Der Renault-Pilot feierte am Sonntag in Fuji seinen zweiten Saisonsieg vor Robert Kubica im BMW-Sauber und Kimi Räikkönen im Ferrari.

Der Spanier profitierte dabei von einem Chaos-Start und Strafen gegen das WM-Spitzenduo Lewis Hamilton und Felipe Massa. McLaren-Mercedes-Fahrer Hamilton verpasste als Zwölfter die Punkteränge. Massa holte als Achter einen Punkt für die Ferraristi und liegt in der WM-Gesamtwertung nun sechs Zähler hinter dem Briten. Bester Deutscher in Japan war Sebastian Vettel als Siebter.

Grand Prix von Japan in Fuji (67 Runden à 4,563 km/305,416 km):

1. Fernando Alonso (Spanien) Renault 1:30:21,842 Std. (Schnitt: 202,788 km/h) 2. Robert Kubica (Polen) BMW-Sauber + 5,283 Sek. 3. Kimi Räikkönen (Finnland) Ferrari + 6,400 4. Nelson Piquet Jr. (Brasilien) Renault + 20,570 5. Jarno Trulli (Italien) Toyota + 23,767 6. Sébastien Bourdais (Frankreich) Toro Rosso + 34,085 7. Sebastian Vettel (Heppenheim) Toro Rosso + 39,207 8. Felipe Massa (Brasilien) Ferrari + 46,158 9. Mark Webber (Australien) Red Bull + 50,811 10. Nick Heidfeld (Mönchengladbach) BMW-Sauber + 54,120 11. Nico Rosberg (Wiesbaden) Williams + 1:02,096 Min. 12. Lewis Hamilton (Großbritannien) McLaren-Mercedes + 1:18,900 13. Rubens Barrichello (Brasilien) Honda + 1 Runde 14. Jenson Button (Großbritannien) Honda + 1 Runde 15. Kazuki Nakajima (Japan) Williams + 1 Runde Ausfälle: David Coulthard (Großbritannien) Red Bull (1. Runde/Unfall) Timo Glock (Wersau) Toyota (7. Runde/Defekt) Adrian Sutil (Gräfelfing) Force India (9. Runde/Reifenschaden) Heikki Kovalainen (Finnland) McLaren-Mercedes (17. Runde/Motorschaden); Giancarlo Fisichella (Italien) Force India (22. Runde/Defekt) Schnellste Rennrunde: Felipe Massa (Ferrari) 1:18,426 Min. Pole Position: Lewis Hamilton (McLaren-Mercedes) 1:18,404 Min.(dpa/nz)

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren