Wie hart wäre sie für Vanessa Paradis?

Ist Amber Heard das gelungen, worauf Vanessa Paradis 14 Jahre lang gewartet hatte: Hat Johnny Depp der Schauspielerin einen Ring an den Finger gesteckt?
| (jb/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Los Angeles - Hat sich Johnny Depp (51) tatsächlich verlobt? Nachdem Fotos seiner 27-jährigen Freundin Amber Heard mit einem verdächtigen Ring am Finger aufgetaucht sind, steht die Welt der Schönen und Reichen Kopf. Hat der Schauspieler seiner Flamme tatsächlich einen Heiratsantrag gemacht? Nach nur etwa einem Jahr Beziehung? Sollte dem wirklich so sein, wäre das wohl ein herber Schlag für Depps Ex-Freundin Vanessa Paradis (41). Obwohl sie und der "Fluch der Karibik"-Star 14 Jahre lang ein Paar waren und sogar zwei gemeinsame Kinder haben, wollte er die hübsche Französin nie vor den Traualtar führen - die Liebe hielt schließlich auch ohne Trauschein.

Johnny Depp als Indianer in "Lone Ranger" bekommen Sie hier auf DVD

Allerdings nur bis zum Jahr 2012, im Juni gaben die beiden offiziell ihre Trennung bekannt - in aller Freundschaft - böse Zungen behaupteten allerdings Amber Heard habe damals bereits eine maßgebliche Rolle gespielt. Zwar soll auch Paradis wieder einen neuen Mann an ihrer Seite haben, eine Hochzeit würde die 41-Jährige dennoch vermutlich hart treffen, vor einigen Monate hatte sie ihren Ex-Freund laut "showbizspy.com" angeblich noch gebeten, bloß nicht zu heiraten.

Einem Insider zufolge, glaube sie nämlich nicht, dass Depps Beziehung zu Heard Zukunft habe. Genau deshalb habe sie auch Angst, dass sich ihre beiden Kinder zu sehr an ihre neue Stiefmutter in spe gewöhnen könnten und sie im Falle einer Trennung schwer enttäuscht sein könnten. Außerdem unterstellte sie angeblich ihrer Nachfolgerin, dass es diese nur auf das Geld abgesehen habe und Depp deshalb zu einer Hochzeit dränge.

Spricht daraus tatsächlich wirkliche Besorgnis, oder doch Eifersucht, dass nun eine andere Frau den Ring am Finger hat, der eigentlich ihr hätte gehören sollen? Hatte das einstige Traumpaar doch stets betont, dass eine Heirat nicht nötig sei und vorbildlich vorgelebt, wie eine Beziehung ohne Trauschein aussehen kann. Depp bestätigte immer wieder, dass ein simples Stück Papier nicht glücklich mache, auch Paradis betonte, dass sie keine Lust darauf habe - aber wartete sie nach so langer gemeinsamer Zeit nicht insgeheim doch auf einen Antrag?

Kennen gelernt hatten sich die Sängerin mit der charmanten Zahnlücke und der Schauspieler 1998 in Paris, beide beteuerten immer wieder, dass es Liebe auf den ersten Blick gewesen sei. Hochzeitsgerüchte kursierten mangels anderer Skandale um das Paar immer wieder, zuletzt hieß es im März 2011 die beiden wollten sich im Mai desselben Jahres das Ja-Wort in Südfrankreich geben. Ihre Kinder Lily-Rose (14) und Jack (11) hätten sie dazu gedrängt, bestätigt hatten sich die Spekulationen bekanntlich nie. Stattdessen mehrten sich Berichte über Beziehungskrisen, die sich schließlich im Beziehungs-Aus für eines von Hollywoods schönsten Liebes-Paaren niederschlugen.

Ob sich nun auch die Verlobung von Johnny Depp und Amber Heard nur als Suppe der Gerüchteküche entpuppt, oder ob doch mehr hinter dem verräterischen Schmuckstück steckt, wird sich wohl erst nach einem offiziellen Statement der beiden eindeutig klären. Es wäre jedoch nicht Depps erste Hochzeit, 1983 trat er mit der Visagistin Lori Allison in den Bund der Ehe ein, bereits nach zwei Jahren ließen sie sich jedoch wieder scheiden. Außerdem zählen die Schauspielerinnen Sherilyn Fenn und Winona Ryder sowie Model Kate Moss zu seinen Ex-Freundinnen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren