Wer wird Nachfolger von Sternekoch Hans Haas im Tantris?

Ende Legende: Hans Haas (62, zwei Sterne) gibt seinen Kochlöffel im berühmten Tantris im Dezember 2020 nach fast 30 Jahren ab – und wirft damit
| Kimberly Hagen
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Ende Legende: Hans Haas (62, zwei Sterne) gibt seinen Kochlöffel im berühmten Tantris im Dezember 2020 nach fast 30 Jahren ab – und wirft damit vor allem eine große Frage auf. Wer beerbt den Sternekoch?

Es war DIE Überraschungsnachricht: Sternkoch Hans Haas hört im Tantris auf und wird in Rente gehen. Wer wird sein Nachfolger?

Hans Haas geht: Wer wird neuer Koch im Tantris?

Das steht, um im Bild zu bleiben, noch in den Sternen. Im Ernst: Die Antwort muss nun die Familie Eichbauer finden. Seniorchef Fritz Eichbauer hatte einst die Idee mit dem Gastrotempel, sein Sohn, Juniorchef Felix Eichbauer, ließ bei der Verkündung des bevorstehenden Haas-Ruhestands zumindest diese Stichpunkte fallen: Der Nachfolger oder die Nachfolgerin darf gerne jünger sein (Mitte 30) und bisher in zweiter Reihe in einer sehr guten Küche arbeiten.

Bleiben die Sterne dem Tantris erhalten?

Wichtig: Er oder sie sollte sich den Job zutrauen, stressresistent und Teamworker sein (unter Haas arbeiten 14 Mitarbeiter in der Küche). Was passiert eigentlich mit den zwei Sternen, die Haas mit seinem Team fürs Tantris erkocht hat? Sie verfallen mit seinem Ruhestand nicht automatisch, bleiben dem Tantris zunächst erhalten. Allerdings ist es so, dass unter neuer Küchenführung das Lokal sehr schnell neu getestet wird.

Lesen Sie auch: Hans Haas im AZ-Interview -

Ladys Lunch im Tantris: Nur 100 Frauen durften rein

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren