Wenn Prinz Harry auf Rihanna trifft

Auch ein Prinz trifft nicht gerade täglich auf einen Popstar von Rihannas Kaliber. Zur Feier der 50-jährigen Unabhängigkeit von Barbados kamen die beiden jetzt zusammen.
| (wue/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Auch ein Prinz trifft nicht gerade täglich auf einen Popstar von Rihannas Kaliber. Zur Feier der 50-jährigen Unabhängigkeit von Barbados kamen die beiden jetzt zusammen.

Noch bis zum 4. Dezember ist Prinz Harry (32) im Auftrag von Queen englische Queen (90) auf offiziellem Besuch in der Karibik. Zu den Feierlichkeiten der 50-jährigen Unabhängigkeit von Barbados traf der Prinz nun unter anderem Pop-Superstar Rihanna (28, "Work"), die auf der Insel geboren wurde. Zusammen standen und saßen die beiden auch auf der Bühne, auf der Harry eine bewegende Rede hielt.

Den Clip zu "Diamonds" und viele weitere Musikvideos von Rihanna finden Sie bei Clipfish

Er fühle sich geehrt im Auftrage der Queen dort zu sein, erklärte Prinz Harry. Die Menschen von Barbados hätten "einen speziellen Platz im Herzen" der Königin, seit diese 1966 - unmittelbar vor der Erklärung der Unabhängigkeit - zu Besuch kam. Er schloss mit den Worten: "Sie sind eine außerordentliche Nation, und ich habe keinen Zweifel daran, dass Sie eine bemerkenswerte Zukunft vor sich haben."

Eine Überraschung

Außerordentlich waren auch die Outfits der beiden: Während Harry bei der abendlichen Veranstaltung deutlich legerer auftrat als bei vielen anderen öffentlichen Events, hielt sich die für ihre freizügigen Styles bekannte Sängerin zurück. Sowohl bei den Feierlichkeiten als auch bei einem kurzen vorherigen Treffen war sie deutlich konservativer gekleidet, als man es im Vorfeld vermutet hätte.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren