Was treibt Richter Gnadenlos mit dem Teppichluder?

Im kommenden Herbst sperrt Sat.1 wieder mehr oder weniger prominente Zeitgenossen in den TV-Container. Wie die "Bild"-Zeitung erfahren haben will, steht der Ex-Richter und Ex-Skandal-Senator Ronald Barnabas Schill (55) als erster Bewohner fest.
| (ln/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Ronald Schill und Janina Youssefian
[M] imago/Sabine Lutzmann/APress Ronald Schill und Janina Youssefian

Im kommenden Herbst sperrt Sat.1 wieder mehr oder weniger prominente Zeitgenossen in den TV-Container. Wie die "Bild"-Zeitung erfahren haben will, steht der Ex-Richter und Ex-Skandal-Senator Ronald Barnabas Schill (55) als erster Bewohner fest - aber nur wenn "Teppichluder" Janina Youssefian ebenfalls einziehen darf.

München - Er war einer der bizarrsten Figuren in der deutschen Politik. Von 2001 bis 2003 war Ronald Barnabas Schill (55) als Gründungsvorsitzender der Partei Rechtsstaatlicher Offensive Innensenator von Hamburg. Dann tauchte er unter und verschwand sang- und klanglos. Jetzt ist er wieder im Gespräch. "Richter Gnadenlos zieht in den TV-Container", meldet "bild.de". Angeblich soll Ronald Schill beim Sat.1-Format "Promi Big Brother" mitmischen.

Wenn Sie mehr über Ronald Schill erfahren wollen, dann werfen Sie einen Blick in dieses Buch

Der umstrittene Jurist machte sich in den 90er-Jahren in Hamburg als Amtsrichter, der ungewöhnlich harte Strafen verhängte, einen Namen. "Richter Gnadenlos", nannte ihn die Boulevard-Presse. Als seine Partei bei der Hamburger Bürgerschaftswahl 2001 über 19 Prozent der Stimmen errang, ging Schill eine Koalition mit der CDU ein und wurde unter Ole von Beust Zweiter Bürgermeister.

Nach einigen politischen Skandalen und dem Verdacht des Kokainkonsums kündigte Schill seinen Rückzug aus der Politik und aus Deutschland an. Er reiste in die Karibik und lebte später in Brasilien von seiner Richter-Pension.

2008 wurde seine Affäre mit Corinna Jürgens, der ehemaligen Frau von Udo Jürgens, bekannt. Die blonde Muse, für die der Sänger einst den Hit "17 Jahr', blondes Haar" geschrieben hatte, teilte damals dem Magazin "Bunte" mit: Sie habe mit Schill über zwei Jahre "eine leidenschaftliche Affäre" gehabt: "Ich bereue nichts, es war eine schöne Zeit mit einem tollen, gebildeten Mann.

Als ein Video aus Rio, das Schill beim Kokainschnupfen zeigte, im Internet kursierte, habe der ehemalige Richter sie angerufen und gesagt, "es tue ihm leid, dass er mich da jetzt mit reingezogen habe. Ich fand das nett von ihm."

Nun ist Schill wieder in Hamburg aufgetaucht, an der Seite des iranischen Dessous-Models Janina Youssefian (31), das einst als "Teppichluder" Schlagzeilen machte. Sie hatte als Verkäuferin gearbeitet und war 2001 von ihrem Chef beim Sex mit Dieter Bohlen auf wertvollen Perserteppichen erwischt und gefeuert worden.

Mit dieser Janina will nun Ronald Barnabas Schill angeblich in den Promi-Container von Sat.1 einziehen. Er habe für sich und seine Begleitung bereits ein sechsstelliges Honorar ausgehandelt, berichtet "Bild". Sat.1 will diese Angaben aber nicht kommentieren.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren