Was Sylvie Meis als Lara Croft mit einem Lottogewinn zu tun hat

Wer will nicht den Hauptgewinn einsacken? Sylvie Meis (42) geht schon mal auf die Jagd nach den Lotto-Millionen – als Lara Croft, der Powerfrau aus "Tomb Raider".
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Sylvie Meis macht im Look von Laura Croft Werbung für den niederländischen Eurojackpot.
Sylvie Meis macht im Look von Laura Croft Werbung für den niederländischen Eurojackpot. © Instagram

Tief dekolletiert, strenger Zopf und dazu schützende Knieschoner – so zeigt sich Model und Moderatorin Sylvie Meis in der neuesten TV-Kampagne für den niederländischen Eurojackpot. Im Lara-Croft-Outfit kämpft sich Meis durch die Wälder und jagt den sogenannten "ZoooveelMoneyMan", die Galionsfigur des niederländischen Lottos.

Werbespot: Sylvie Meis wirbt für den Eurojackpot

Anzeige für den Anbieter YouTube über den Consent-Anbieter verweigert

"Ich habe sofort ja gesagt, als Eurojackpot mich angefragt hat. Ich fand das Skript einfach unheimlich witzig und auch die Herausforderung, kurz wie Lara Croft sein zu dürfen, war eine schöne Abwechslung", sagt Sylvie Meis zu "Bild".

Ob Sylvie Meis bald auch wieder regelmäßig im deutschen TV zu sehen sein wird? Fans vermissen die schöne 42-Jährige! Fünf Jahre lang saß sie einst in der "Supertalent"-Jury. Und von der vierten Staffel 2011 bis zur zehnten Staffel 2017 moderierte Sylvie "Le's Dance", ehe die jüngere Victoria Swarovski den RTL-Vertrag unterschrieb.

Sylvie freut sich in "Bild" über das aktuelle TV-Comeback: "Ich bin natürlich auch stolz, wieder im niederländischen TV aufzutauchen - auch wenn es nur in dieser kleinen Nebenrolle ist."

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren