Völlig isoliert: Gaby Baginsky sorgt sich um ihre Mutter

Schlagersängerin Gaby Baginsky sorgt sich derzeit um ihre Mutter. Aufgrund des Besuchsverbots in Altenheimen konnten sie sich seit drei Monaten nicht umarmen. Mit fatalen Folgen.
| (dr/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Gaby Baginsky ist in großer Sorge um ihre Mutter.
imago/STAR-MEDIA Gaby Baginsky ist in großer Sorge um ihre Mutter.

Dramatische Worte von Gaby Baginsky (66, "Einfach das Beste"): Die Schlagersängerin sorgt sich derzeit massiv um ihre Mutter Berta (92), die in einem Altersheim in Rhein in Nordrhein-Westfalen lebt. Wie sie der "Bild"-Zeitung in einem Interview erzählte, dürfe sie seit drei Monaten wegen der Corona-Maßnahmen keinen körperlichen Kontakt mehr haben. Mit fatalen Folgen: Ihre Mutter wollte aus Verzweiflung aus dem Fenster springen. Zum Glück habe es jemand gesehen und die Polizei verständigt.

 

Hier gibt es das Album "Ich Mag Mich So Wie Ich Bin" von Gaby Baginsky.

Gaby Biganski: "Mama hat nur geweint" 

Zuletzt besuchte Baginsky ihre Mutter auf dem Heimgelände, sie sprachen bei geöffnetem Fenster via Telefon miteinander. Ihre Mutter sei schwerhörig, anders gehe es nicht: "Mama hat nur geweint - und ich auch! Sie hat schon 20 Kilo abgenommen. Ich habe Angst, dass sie den nächsten Tag nicht überlebt." Die Einsamkeit habe ihrer Mutter den Lebensmut geraubt, sie verstehe auch die Situation nicht und möchte ihre Tochter einfach nur umarmen: "Aber das ist uns nicht erlaubt, selbst in Schutzkleidung nicht."

Echte Namen der Schlagerstars: So heißen sie wirklich

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren