Victoria Beckham designt nicht Meghan Markles Hochzeitskleid

Vielerorts wurde angenommen, dass Victoria Beckham das Hochzeitskleid von Meghan Markle designen könnte. Das sagt das Ex-Spice-Girl dazu.
| (wue/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Ehemaliges Spice Girl, Designerin und Hochzeitsgast: Victoria Beckham (43) hat in der US-Talkshow von James Corden (39) indirekt bestätigt, dass sie eine Einladung für die Hochzeit des Jahres erhalten hat. Sie wird im Mai einer der Gäste von Prinz Harry (33) und Meghan Markle (36, "Suits") sein. Eine Sache musste Beckham aber verneinen: Sie wird nichts mit dem royalen Hochzeitskleid zu tun haben. Zuvor wurde vielerorts spekuliert, dass Beckham womöglich das Kleid designen werde.

Sie wollen auch bald heiraten? Hier gibt es "Wer Ja sagt, darf auch Tante Inge ausladen: Tipps vom Profi für die perfekte Hochzeitsfeier"

Sie wird "unglaublich" aussehen

"Vielleicht weißt du etwas, das ich nicht weiß, aber mit dem Kleid habe ich nichts zu tun", antwortete Beckham auf Cordens Frage nach dem Brautkleid. Leider sei sie dafür nicht zuständig, "aber ich bin sicher, dass sie [Anm. d. Red.: Meghan Markle] unglaublich aussehen wird", in was für einem Kleid sie auch immer auftreten werde. Danach gefragt, ob sie die Hochzeit besuchen werde, fing Beckham derart zu stottern an, dass sie quasi auch einfach gleich "Ja" hätte sagen können. Auf eine falsche Fährte lockte sie mit dem Auftritt auf jeden Fall niemanden.

Beckham scheint sich zudem bereits sehr auf das Fest zu freuen. Ganz England sei gespannt und "die beiden sehen so glücklich aus", erklärte sie. Am 19. Mai wird sie dann auf Schloss Windsor eigenhändig sehen können, wie glücklich Prinz Harry und seine Meghan wirklich sind.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren