Vanessa Mai spricht über Heul-Attacke: Fans rannten bei Auftritt davon

Nach Helene Fischer gilt Vanessa Mai als die große Schlagerprinzessin. Trotzdem läuft auch bei ihr nicht alles glatt. Jetzt hat sie darüber gesprochen, wie Zuschauer bei einem Konzert massenweise ihren Auftritt verlassen haben und sie einen Heulkrampf erlitt.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Auch Vanessa Mai hat mal einen schlechten Tag: Bei einem Auftritt 2019 flüchteten zahlreiche Fans von ihrem Auftritt auf einem Festival.
Auch Vanessa Mai hat mal einen schlechten Tag: Bei einem Auftritt 2019 flüchteten zahlreiche Fans von ihrem Auftritt auf einem Festival. © Gerald Matzka/dpa

Mit Hits wie "Für Dich", "Nie wieder" und "Wir 2 immer 1" begeistert Vanessa Mai ihre Fans. Zwei ihrer bislang sechs Studioalben erreichten die Spitze der deutschen Charts. Allerdings scheint nicht jeder begeistert von ihrer Musik zu sein. Einen Tiefpunkt in ihrer Karriere erlebte sie 2019, wie sie jetzt offenbart hat.

Vanessa Mai flüchtet heulend von Auftritt: Was ist passiert?

"Das war das erste Mal, dass ich nach einem Auftritt von der Bühne gerannt, heulend ins Auto gesprungen und weggefahren bin", erzählt sie im Gespräch mit "DB MOBIL", dem Kundenmagazin der Deutschen Bahn. Passiert sei der Vorfall bei einem Open-Air-Festival in Rheinland-Pfalz. 

Lesen Sie auch

Etwa 4.000 Zuschauer seien extra wegen ihr zu dem Auftritt gekommen. Allerdings sei dann einiges schiefgelaufen: "Mit der neuen Band lief es nicht, wir waren nicht eingespielt, der Sound war schlecht, es hat geregnet, und ich war total neben mir." Als Folge der misslungenen Darbietung sollen zahlreiche Fans das Konzert verlassen haben. "Es wurde immer leerer, und am Ende waren ungefähr noch 500 Leute da."

So denkt Vanessa Mai heute über vergeigten Auftritt und Heul-Attacke

Aus diesem Auftritt habe Vanessa Mai Konsequenzen gezogen, ihr geplantes Album vorerst auf Eis gelegt und sich von Geschäftspartnern getrennt. Rückblickend sei der katastrophale Auftritt aber für die Sängerin wichtig gewesen, erzählt sie weiter: "Im Nachhinein war diese Krise ein wichtiger Prozess für mich, damit ich zu einer selbstständigen Künstlerin werden konnte." Am Freitag (26. März) erscheint das ihr neues Album "Mai Tai".

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren