US-Rapper Biz Markie im Alter von 57 Jahren verstorben

Biz Markie ist tot. Der Hip-Hop-Pionier aus New York City verstarb im Alter von 57 Jahren im Beisein seiner Frau. Die genauen Todesumstände sind bislang allerdings noch unklar.
| (dr/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Biz Markie bei einer Netflix-Premiere in New York City im Jahr 2018.
Biz Markie bei einer Netflix-Premiere in New York City im Jahr 2018. © imago images/MediaPunch

Der US-amerikanische Rapper Biz Markie ist im Alter von 57 Jahren verstorben. Das bestätigte ein Sprecher dem "People"-Magazin. Zur genauen Todesursache ist bislang allerdings noch nichts bekannt. In einem Statement heißt es, dass der Hip-Hop-Pionier aus New York City am Freitagabend (16. Juli) im Beisein seiner Ehefrau Tara friedlich gegangen sei. Man sei dankbar für die Gebete und Anrufe, die man in dieser schweren Zeit bekommen habe.

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Der Tod von Biz Markie, der mit bürgerlichem Namen Marcel Theo Hall hieß, war bereits Anfang des Monats von einigen US-Medien voreilig vermeldet worden. Seine Managerin dementierte dies jedoch umgehend, räumte aber ein, dass er schwer krank und umgeben von medizinischem Fachpersonal sei, die hart für ihn arbeiten würden. Schon 2020 berichtete unter anderem das Klatschportal "TMZ", dass Biz Markie aufgrund seiner schweren Typ-2-Diabetes-Erkrankung in eine Klinik eingeliefert werden musste.

Lesen Sie auch

Zusammenarbeit mit den Beastie Boys und 5 Sterne Deluxe

Der Künstler gilt als einer der Vorreiter der Rap-Musik und machte bereits in den 80er-Jahren auf sich aufmerksam. Weltweit bekannt wurde er dank seines Songs "Just a Friend", der in den USA sogar Platinstatus erreichte. Er arbeitete unter anderem mehrfach gemeinsam mit den Beastie Boys und auch zusammen mit der Hamburger Hip-Hop-Formation 5 Sterne Deluxe. Außerdem spielte er im Film "Men in Black II" einen Postangestellten an der Seite von Will Smith (52) und führte dort seine Beatbox-Künste vor.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren