"Trooping the Colour": So feierte Queen Elizabeth II. ihren Geburtstag

Queen Elizabeth II. wurde zum zweiten Mal in Folge nur mit einer kleinen "Trooping the Colour"-Parade auf Schloss Windsor geehrt.
| (rto/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Zum Abschluss entlockten die Musiker der Queen noch ein Lächeln.
Zum Abschluss entlockten die Musiker der Queen noch ein Lächeln. © Chris Jackson/Getty Images

Auf die traditionelle "Trooping the Colour"-Militärparade zu Ehren ihres Geburtstages (21. April) musste Queen Elizabeth II. (95) auch in diesem Jahr verzichten. Anstatt vor dem Buckingham Palast im Herzen Londons fand die Feierlichkeit aufgrund der Corona-Pandemie erneut im kleinen Rahmen auf dem Gelände von Schloss Windsor statt. Für die Queen war es die erste solche Parade nach dem Tod ihres Ehemannes Prinz Philip (1921-2021) am 9. April.

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Das taubengraue Kostüm mit goldenen floralen Verzierungen, in dem die Queen der Zeremonie beiwohnte, ist ein bekanntes Ensemble. Erstmals zeigte sich die britische Monarchin darin 2019 beim Pferderennen Royal Ascot. Die 95-Jährige kombinierte das Kostüm auch diesmal mit dem dazugehörigen Hut, weißen Lederhandschuhen sowie schwarzen Lederschuhen und einer dazu passenden Lederhandtasche.

Die Familie war nicht dabei

Ihre engste Familie war bei den Feierlichkeiten nicht anwesend. Begleitet wurde die Queen von ihrem Cousin Prinz Edward (85), dem Herzog von Kent. Für gewöhnlich versammelt sich die gesamte royal Family auf dem Balkon des Buckingham Palastes und schaut sich nach der Parade gemeinsam an, wie Flugzeuge der Royal Air Force den Palast überfliegen.

An der Parade nahmen britischen Medienberichten zufolge unter anderem Soldaten teil, die das medizinische Personal des Landes im Kampf gegen das Coronavirus unterstützt haben. Ein Lächeln auf das Gesicht der Queen, die sonst mit ernster Miene die Zeremonie verfolgte, zauberte vor allem der musikalische Abschluss der "Massed Band of the Household Division".

Lesen Sie auch

Die Queen bekommt Besuch von Joe Biden

Ihren eigentlichen Geburtstag am 21. April feierte die Queen traditionsgemäß im privaten Rahmen. Mit der Bevölkerung begeht sie den Ehrentag für gewöhnlich mit der im Juni stattfindenden "Trooping the Colour", bei der 1.400 Soldaten, 400 Musiker und 200 Pferde vom Buckingham Palast aus losmarschieren.

Dieses Jahr bekommt die Queen nach der kleinen Militärparade immerhin hohen Besuch: Sie wird am Sonntag (13.6.) US-Präsident Joe Biden (78) und First Lady Jill Biden (70) begrüßen, wie der Palast am 3. Juni bekanntgab.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren