Tiger Woods nach Festnahme: Er hatte 0,0 Promille

Golf-Superstar Tiger Woods war am Montagmorgen bei seiner Festnahme nach einer allgemeinen Verkehrskontrolle nicht alkoholisiert. Dies geht aus dem Polizeibericht hervor.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Auf dem Polizeifoto schaut Woods nicht gerade mit klarem Blick in die Kamera.
Palm Beach County Sheriff's Office Auf dem Polizeifoto schaut Woods nicht gerade mit klarem Blick in die Kamera.

Miami - Bei der Atemalkoholbestimmung wurde ein Wert von 0,0 Promille ermittelt. Woods sei sehr kooperativ gewesen, habe aber sehr langsam und undeutlich geredet, hieß es in der Mitteilung.

Der 14-malige Major-Gewinner Woods war um 3.00 Uhr Ortszeit von einer Polizeistreife in der Nähe seines eigenen Restaurants "The Woods" in Jupiter/US-Bundesstaat Florida angehalten worden. Der 41-Jährige wurde ins Palm Beach County Gefängnis eingeliefert, dreieinhalb Stunden später aber wieder auf freien Fuß gesetzt.

Woods, der von den Ordnungshütern schlafend am Steuer vorgefunden wurde, hatte den Vorfall mit einer heftigen Reaktion auf Medikamente erklärt und tiefe Reue gezeigt. Alkohol sei nicht im Spiel gewesen, sagte Woods, nun wurde dies bestätigt.

Polizeifotos der Promis: Die Mugshots der Stars

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren