Thorsten Legat verletzt Helena Fürst mit Torte

Helena Fürst sagt ihre Teilnahme beim Promiboxen aufgrund einer Prellung im Gesicht ab. Der Übeltäter ist ihr alter Rivale Thorsten Legat.
| AZ/ako
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Der Streit von Helena Fürst und Thorsten Legat geht in eine neue Runde.
imago images / Andreas Weihs Der Streit von Helena Fürst und Thorsten Legat geht in eine neue Runde.

Dass Thorsten Legat und Helena Fürst keine Freunde sind, konnte Fernseh-Deutschland beim Dschungelcamp 2016 live mitverfolgen. Doch hat der ehemalige Fußballer es mit seiner Abneigung gegen seine Ex-Mitcamperin jetzt übertrieben? Das wirft ihm zumindest Helena Fürst vor, die aufgrund einer Verletzung, die er ihr zugefügt hat, nun die Sendung "Promiboxen" absagen musste.

Helena Fürst sagt "Promiboxen" ab

Was war passiert? Bei der Aufzeichnung der Sendung "Festspiele der Realitystars" sollte Thorsten Legat eine Torte in Helena Fürsts Gesicht werfen. Dies tat er aber offenbar mit so einer Wucht, dass sie laut "Bild" eine "heftige Prellung im Gesicht" davontrug und sogar in einer Klinik behandelt werden musste. Ein Versehen? Helena Fürst behauptet anderes.

"Er hat mir mit voller Absicht und Wucht die Torte ins Gesicht gepfeffert", erklärt sie der Zeitung. Ein Zeuge sagte zu dem Vorfall: "Es ist ja allgemein bekannt, dass er sie nicht mag. Aber dass er so hart zulangt, hat keiner erwartet. Selbst die Produktion war geschockt." Laut Fürst hat sich die Produktionsfirma bei ihr entschuldigt, Legat aber nicht.

Helena Fürst beschuldigt Thorsten Legat

Dieser sieht den Vorfall laut "Bild" anders: "Das war ein Spiel im Rahmen der Show – und ich habe mit einer Torte geworfen, nicht mit einem Amboss. Ich glaube, ich habe bei anderen Kandidaten auch noch härter geworfen, als bei ihr. Dass wir uns nicht mögen, ist ja bekannt. Aber deshalb nutze ich sowas nicht aus."

Auf ihrem Instagram Account macht Helena Fürst ihrem Ärger jetzt Luft: "Thorsten lugt das sich die Balken biegen, es gab zig Zeugen Kameras und seine Ankundigung im O Ton das er mich mit voller Absicht so hart treffen will! Damit kommt er dieses Mal nicht durch! Übrigens beim Boxen verlagert man sein Körpergewicht bis zu drei mal in seinen Arm, das muss er da auch getan haben. Er hatte ja Boxtraining!"

Nach derzeitigem Stand soll die Szene in der Show aufgrund des Vorfalls nicht gezeigt werden. Helena Fürst hätte allerdings nichts dagegen: "Sie sollen das ruhig zeigen. Jeder darf gerne sehen, was der Herr Legat da mit mir gemacht hat und was für eine Art von Mensch er ist. Egal welche Streitigkeiten man miteinander hat: Gewalt ist nie eine Lösung. Zumal Gewalt gegen Frauen und Schwächere ein Armutszeugnis für jeden Mann sein muss."

Lesen Sie auch: Katie Price - Mit Nacktfotos auf Porno-Plattform aus der Pleite?

Viviane Geppert feiert Wiesn-Dinner mit Krücken und Schiene

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren