Thanksgiving: Heidi Klum kuschelt mit Tom, Billie Eilish mit Truthahn

Im Kreis ihrer Lieben haben auch die Stars Thanksgiving gefeiert. So haben Heidi Klum, Billie Eilish und Co. den US-Feiertag verbracht.
| (smi/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Heidi Klum feiert mit.
Heidi Klum feiert mit. © imago images/ZUMA Wire

In den USA ist Thanksgiving einer der höchsten Feiertage. An jedem vierten Donnerstag im November wird traditionell Truthahn gegessen und mit Dankbarkeit auf die vergangenen Monate zurückgeblickt. Da machen auch die Promis keine Ausnahme, wie sie in den sozialen Medien mit zahlreichen Bildern und liebevollen Zeilen beweisen.

Heidi Klum und Paris Hilton sind dankbar

Heidi Klum (48) lebt seit vielen Jahren in Los Angeles und zelebriert fleißig die US-Feiertage. Ihre Halloween-Partys sind legendär, auch Thanksgiving wird ausgiebig zelebriert. In diesem Jahr teilte das Model auf Instagram ein Bild mit seinem Ehemann Tom Kaulitz (32), für den die vierfache Mama besonders dankbar ist. Nicht nur an Thanksgiving, sondern "jeden einzelnen Tag".

Anzeige für den Anbieter Instagram über den Consent-Anbieter verweigert

Auch die frisch verheiratete Paris Hilton (40) zeigt sich vor allem für ihren Mann Carter Reum (40) dankbar, aber auch für Freunde und Familie. Die Hotelerbin postete zu Thanksgiving ein Bild aus den gemeinsamen Flitterwochen auf Bora Bora.

Anzeige für den Anbieter Instagram über den Consent-Anbieter verweigert

Dankbar für alles ist offensichtlich auch Nicole Kidman (54). "Ich fühle mich einfach unglaublich dankbar", kommentiert die Schauspielerin ein gemeinsames Bild mit Ehemann Keith Urban (54).

Anzeige für den Anbieter Instagram über den Consent-Anbieter verweigert

Pink mit Throwback-Bild - Unfall bei Jimmy Kimmel

Pink (42) zeigt sich auf Instagram "für so vieles" dankbar. Dazu veröffentlichte sie ein Throwback-Bild mit ihrem Kind. Gemeinsam mit Ehemann Carey Hart (46) hat sie Tochter Willow und Sohn Jameson.

Anzeige für den Anbieter Instagram über den Consent-Anbieter verweigert

Bei Jimmy Kimmel (54) kam es am Feiertag offenbar zu einem kleinen Unfall. Der Moderator veröffentlichte ein Bild, das ihn mit Ruß im Gesicht und auf dem Arm vor einem Outdoor-Ofen zeigt. "Versucht euch nicht die Haare und Augenbrauen zu verbrennen, beim Versuch, den Ofen anzuheizen", schreibt er dazu. Kurz danach lud er ein Bild mit dem Resultat aus dem Backofen hoch.

Anzeige für den Anbieter Instagram über den Consent-Anbieter verweigert

US-Präsident Joe Biden (79) verbrachte den Feiertag mit Gattin Jill (70) in Nantucket. Telefonisch meldete er sich bei der TV-Übertragung der traditionellen Macy's Parade in New York zu Wort, die nach einer Corona-Pause im Herbst 2020 wieder stattfinden konnte.

Billie Eilish kuschelt mit Truthahn, Kate Mara wirbt für Adoption

Das Schauspielerpaar Kate Mara (38) und Jamie Bell (35) nutzte den Tag für einen Aufruf. Bei den beiden gab es keinen Truthahn, sie warben via Instagram dafür, eines der für Thanksgiving traditionell geschlachteten Tiere zu adoptieren.

Anzeige für den Anbieter Instagram über den Consent-Anbieter verweigert

Billie Eilish (19) rief ebenfalls dazu auf, zum Erntedankfest auf den Truthahn zu verzichten. Die vegan lebende Sängerin postete eine Insta-Story, auf dem sie einen Puter im Arm hält. "Truthähne gehören zu den sanftesten Kreaturen der Welt. Und jedes Thanksgiving werden 46 Millionen geschlachtet", mahnt sie.

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren