Steinzeit-Look: Wie sieht Heidi Klum denn aus?

Entertainerin Heidi Klum erschien auch dieses Jahr zu Elton Johns legendärer Oscar-Party. Diesmal überraschte sie in extremem Animal-Print.
| (ili/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Heidi Klum bei Elton Johns legendärer Oscar-Party
carrie-nelson/ImageCollect Heidi Klum bei Elton Johns legendärer Oscar-Party

Damit hat sie sich mal wieder selbst übertroffen: Für ihren Auftritt bei Elton Johns (72) legendärer "Viewing Party" im Rahmen der Oscars 2020, die er jedes Jahr zu Gunsten seiner Stiftung abhält, war Entertainerin Heidi Klum (46) in ein Animal-Print-Kleid geschlüpft, das dem Begriff Kostüm im besten Karnevalssinn alle Ehre macht. Das eher enganliegende, schulterfreie Kleidungsstück mit Spaghettiträgern war aus glänzendem Leo-Print gefertigt.

Anzeige für den Anbieter Instagram über den Consent-Anbieter verweigert

Fransen zierten den Ausschnitt und eine rechteckige Schleppe sorgte am anderen Ende für einen Hingucker.

 

"Project Runway" können Sie sich bei Amazon Prime ansehen

Oscars 2020: Heidi Klum im Steinzeit-Look

Um die Taille war ein breites schwarzes Band gelegt und darüber deutete ein spaciger Silbergürtel mit Lametta-artigen Fransen die schmale Figur seiner Trägerin an. Eine schwarze Kastenclutch, mit funkelnden Steinchen, verzierte Riemchen-Heels und Silberschmuck an Fingern und Handgelenken komplettierten den Look. Beim Make-up setzte Heidi Klum vor allem auf dicken, schwarzen Kajal, die Lippen und Nägel waren in Nude-Tönen gehalten. Ihr langes blondes Haar war offen und natürlich frisiert.

Ehemann Tom Kaulitz (30) begleitete sie in diesem Jahr übrigens nicht auf den roten Teppich der Traditionsveranstaltung.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren