So romantisch verbrachten Heidi Klum und Tochter Leni den Valentinstag

Auch im Hause Klum wurde der Valentinstag ausgiebig zelebriert. Während Heidi mit ihrem Tom das Tanzbein schwang, gab es bei Tochter Leni eine romantische Liebeserklärung.
| (eee/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Heidi Klum und Tom Kaulitz sind seit August 2019 verheiratet
Heidi Klum und Tom Kaulitz sind seit August 2019 verheiratet © Featureflash Photo Agency / Shutterstock.com

Heidi Klum (47, "Making The Cut") hat den Valentinstag ganz romantisch mit Ehemann Tom Kaulitz (31) verbracht. Von dem Tokio-Hotel-Gitarristen gab es am 14. Februar nicht nur einen XXL-Strauß aus roten Rosen, wie ein kurzer Clip auf Instagram zeigt. Die beiden gönnten sich auch eine innige Tanzeinlage zu Ella Fitzgeralds (1917-1996) "My Funny Valentine".

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Eng umschlungen tanzte das Paar im Bademantel zu dem Klassiker aus den 50er-Jahren und tauschte dabei immer wieder Küsse aus. "My Valentine", kommentiert Klum ihren Beitrag.

Anzeige für den Anbieter Instagram über den Consent-Anbieter verweigert

Leni Klum zeigt erstmals ihren Freund

Über ein paar rote Rosen durfte sich auch Klums Tochter Leni (16) freuen, die in ihrer Instagram-Story ein paar liebevolle Worte an ihren Freund Aris richtet: "Ich liebe dich" und "Einen schönen Valentinstag, Baby", schreibt die 16-Jährige zu zwei Bildern von ihrem Liebsten. Es ist das erste Mal, dass Leni ihren Freund zeigt.

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren