Interview

Sissi Perlinger hört auf und wandert aus: "Heute bin ich glücklich"

Die Top-Kabarettistin Sissi Perlinger gibt jetzt ihren Abschied. Wieso und wie es weitergeht, sagt sie im AZ-Gespräch.
| Daniela Schwan
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
3  Kommentare
lädt ... nicht eingeloggt
Teilen
Leoprint ist ihr Markenzeichen: Kabarettistin und "Bühnen-Schamanin" Sissi Perlinger zieht es aus München raus.
Leoprint ist ihr Markenzeichen: Kabarettistin und "Bühnen-Schamanin" Sissi Perlinger zieht es aus München raus. © dpa

Den Olymp des deutschen Kabaretts hat sie längst erklommen, ihre Soloprogramme sind urkomisch, tiefgründig, schrill, bunt – bewegen zum Nach- und Umdenken. 37 Jahre lang hat Sissi Perlinger (wird am Samstag 59) die Nation mit Programmen wie "Gönn Dir 'ne Auszeit" und "Ich bleib dann mal jung", mit ihrer Stimme, ihren aufwendigen Kostümen und ihren musikalischen Darbietungen am Schlagzeug und mit der Gitarre verzückt.

Sissi Perlinger macht Schluss auf deutschen Bühnen

Jetzt macht sie plötzlich Schluss auf deutschen Bühnen. Die AZ besuchte "die Perlingerin" - Markenzeichen: Leoprint – in ihrer Wohnung im Süden Münchens, die genauso originell ist wie sie selbst: Ein Sammelsurium mit Eindrücken aus aller Welt.

AZ: Frau Perlinger, heute geben Sie im Prinzregententheater Ihre Abschiedsvorstellung, Ihre Fans weinen jetzt schon. Warum hören Sie auf?
SISSI PERLINGER: Ein Teil von mir ist schon bisserl traurig, dass es jetzt vorbei ist, wo ich jeden Abend Standing Ovations bekomme und alle sagen, dass dies mein bestes Programm ist. Mit dem Ehrenpreis des Bayerischen Kabarettpreises in der Tasche könnte ich theoretisch nochmal richtig durchstarten, aber durch die Entscheidung meiner Agentin aufzuhören und durch die katastrophale Lage der deutschen Kleinkunstbühnen nach Corona sehe ich das eher skeptisch. Die Leute gehen nicht mehr ins Theater, das klassische Kabarettpublikum stirbt quasi aus! Ich nehme diese Umstände als Fingerzeig, meinem alternativen Leben im Ausland endlich mehr Raum zu geben.

Sissi Perlinger vermietet Wohnung im Münchner Süden möbliert unter

Sie verlassen München?
Ich werde meine Münchner Wohnung möbliert untervermieten. Dafür suche ich Leute, zum Beispiel Schauspieler, die ein längeres Engagement hier haben.

Lesen Sie auch

"Die Perlingerin, worum es wirklich geht" – so der Name Ihres achten und letzten Solo-Programms. Was haben Sie für sich in 37 Jahren als "Enten-Trainerin", wie Sie es gern humorvoll nennen, gelernt?
Ich sehe mich als Bühnen-Schamanin, denn was ich mache, ist unterhaltend und heilsam. Ich achte in allem, was ich auf der Bühne tue, immer darauf, die Frequenz meines Publikums hochzuziehen. Dadurch erlebe ich jeden Abend meine Show als Highlight, und wenn die Leute danach sagen: "Vorhin ging es mir schlecht und jetzt bin ich wieder gut drauf", bin ich wirklich glücklich. Außerdem habe ich für mich persönlich viel gelernt, weil ich durch meinen wunderbaren Beruf jeder Krise die positiven und lustigen Seiten abgerungen habe, indem ich sie alle zu farbenprächtigen Shows mit viel psychologischem Tiefgang verwandeln konnte.

Sissi Perlinger plant Auswanderung nach Ibiza, Goa oder Mexiko

Wie wird Ihr Leben nächstes Jahr um diese Zeit, wenn Sie 60 werden, aussehen? Wohin geht die Reise?
Ich habe 37 Jahre lang nur für meinen Beruf gelebt und möchte mich nun mehr dem Leben widmen. Ich möchte mehr Zeit haben, um zu meditieren und um Yoga zu machen. Ich muss jetzt auch niemandem mehr etwas beweisen, das tut sehr gut. Wo ich dann wohne? Entweder auf Ibiza, in Goa oder Mexiko.

Partner von Sissi Perlinger geht mit: "Sind unzertrennlich"

Ihr "Däne", wie Sie Ihren Lebenspartner liebevoll nennen, ist immer dabei – wohin Sie auch gehen?
Mein Däne und ich treffen seit 17 Jahren alle Entscheidungen gemeinsam, sind in all den Jahren unzertrennlich gewesen und ein super Team geworden.

Würden Sie sich als emanzipierte Frau bezeichnen?
Selbstverständlich und Gott sei Dank bin ich emanzipiert. Ich habe nur für die Freiheit und die Kunst gelebt und mich niemals irgendjemandem untergeordnet. Das ist der Grund, warum ich heute ein rundum glücklicher Mensch sein darf.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
3 Kommentare
Bitte beachten Sie, dass die Kommentarfunktion unserer Artikel nur 72 Stunden nach Veröffentlichung zur Verfügung steht.
Ladesymbol Kommentare