Sie ist wieder da: Herzogin Kate zeigt ihren Babybauch

Was für eine Kämpferin! Trotz ihrer Schwangerschaftsübelkeit ließ es sich Herzogin Kate nicht nehmen, zum Tag der psychischen Gesundheit an einem Empfang im Buckingham Palast teilzunehmen und zum ersten Mal ihren Babybauch zu zeigen.
| (jic/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Sechs Wochen lang hatte sich Herzogin Kate (35) aus der Öffentlichkeit zurückgezogen, doch dieser Auftritt lag ihr besonders am Herzen: Anlässlich des internationalen Tags der psychischen Gesundheit am Dienstag zeigte sich die Ehefrau von Prinz William (35) bei einem Empfang im Buckingham Palast zum ersten Mal, seit der Palast ihre dritte Schwangerschaft verkündet hatte. (Sie interessieren sich für den Stil von Herzogin Kate? Das Buch "Kate & Pippa: Mode und Style der Glamour-Schwestern" verrät ihr Modegeheimnis)

Kate war seit dem 30. August nicht mehr öffentlich aufgetreten, da sie wie schon bei ihren ersten beiden Schwangerschaften mit Prinz George (4) und Prinzessin Charlotte (2) an starker Hyperemesis gravidarum leidet, die zu starker Übelkeit führt.

Die Herzogin ließ sich jedoch davon nichts anmerken, als sie gemeinsam mit William und dessen Bruder Harry (33) lächelnd die Gäste begrüßte. Unter ihrem taubenblauen Spitzenkleid zeichnete sich bereits der erste Ansatz eines Babybauchs ab. Für ihren Auftritt erntete sie viel Lob. "Sie ist unglaublich. Was für eine Kämpferin, dass sie hier ist", wird etwa Dr. Nicola Bryom von der britischen "Daily Mail" zitiert.

Die Entstigmatisierung von psychischen Krankheiten ist ein Thema, das Herzogin Kate besonders am Herzen liegt. Auch ihr erster Social-Media-Auftritt seit der Verkündung ihrer Schwangerschaft hatte dieses Thema zum Anlass. Kate hatte in einem kurzen Videoclip auf Twitter auf eine Kampagne für die seelische Gesundheit von Kindern aufmerksam gemacht.

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren