Seitensprung ist kein Trennungsgrund

Natascha Ochsenknecht ist überhaupt nicht eifersüchtig, selbst ein Seitensprung ist für sie "okay". Die Ex von Uwe Ochsenknecht ist sich ihrer Wirkung auf jüngere Männer durchaus bewusst.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Zuletzt war Natascha Ochsenknecht mit dem Fußballspieler Umut Kekilli zusammen.
dpa Zuletzt war Natascha Ochsenknecht mit dem Fußballspieler Umut Kekilli zusammen.

Hamburg - Natascha Ochsenknecht kann einen Seitensprung verzeihen. "Ich bin nicht eifersüchtig. Das ist eine Frage des Selbstwertgefühls", sagte die Ex-Ehefrau von Schauspieler Uwe Ochsenknecht dem Magazin "Gala". Wenn in einer Beziehung "jemand mal querschießt", bleibe sie entspannt: "Ein Seitensprung ist okay."

Werde Untreue aber zum Standard, dann laufe es in der Beziehung nicht rund. Zuletzt war die 50-Jährige mit dem Fußballspieler Umut Kekilli (30) liiert.

Über ihre Wirkung auf jüngere Männer sagte Ochsenknecht dem Magazin: "Die neuen Männer wollen kein Mäuschen, das nur die Handtasche spazieren trägt. Sie finden es cool, dass da eine die Ansagen macht."

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren