Seal liebt Ex-Frau eines Milliardärs

Nach der Scheidung von Heidi Klum ist Seal endlich wieder verliebt. Der Schmussänger hat sich in die Australierin Erica Packer verguckt, die Ex-Frau des Milliardärs James Packer.
| BangShowbiz
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Seal und Erica Packer wurden händchenhaltend in Spanien gesichtet.
bangshowbiz/dpa Seal und Erica Packer wurden händchenhaltend in Spanien gesichtet.

Capri - Seal hat in Erica Packer, der Ex-Frau des australischen Milliardärs James Packer, eine neue Liebe gefunden.

Das Paar wurde kürzlich von Paparazzi in Spanien abgelichtet - händchenhaltend. Bereits vor einigen Tagen gab es Gerüchte um eine Liebschaft, nachdem die beiden auf einer Yacht in Italien gesehen wurden. Die Bilder sind nun jedoch eindeutig, indem der Schmusesänger das Model zärtlich an der Hand nahm, nachdem sie ein Restaurant am Strand verlassen hatten. Damit dreht sich das Milliardärsroulette weiter, die Australierin war nämlich die zweite Frau des Unternehmers James Packer, dessen Vermögen auf fünf Milliarden Dollar geschätzt wird. Dieser datet derzeit wiederum Mariah Carey, ebenfalls eine prominente Persönlichkeit aus dem Showbusiness.

Angeblich plant Packer auch, Carey bald zu heiraten. Er wolle sich aber noch gedulden, bis die Scheidung von ihr und Nick Cannon vom Tisch ist, die im Sommer vergangenen Jahres eingereicht wurde. Danach will er aber um ihre Hand anhalten. Ein enger Vertrauter der Musikerin verriet, dass die Hochzeit nach den Wünschen Packers eher früher als später stattfinden solle und Carey dieser Idee gegenüber nicht abgeneigt sei. Für die Sängerin wäre es die dritte Ehe - für den Milliardär ebenfalls.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren