Schrowange: Junge Frauen brauchen Finanz- statt Schminktipps

Die ehemalige RTL-Moderatorin wirbt dafür, dass Frauen sich vermehrt mit ihren Finanzen beschäftigen. Sie selbst investiere seit 30 Jahren in Aktien und fahre gut damit.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Birgit Schrowange freut sich über ihre finanzielle Unabhängigkeit.
Gerald Matzka/dpa-Zentralbild/dpa/dpa Birgit Schrowange freut sich über ihre finanzielle Unabhängigkeit.

Zürich - Junge Frauen sollten sich nach Ansicht der früheren RTL-Moderatorin Birgit Schrowange Finanz- statt nur Schminktipps auf sozialen Medien ansehen.

Sie sollten ihre Finanzen etwa mit Aktieninvestitionen selbst in die Hand nehmen, sagte die 62-Jährige der Schweizer "Handelszeitung". Sie investiere selbst seit 30 Jahren in Aktien und sei überzeugt, dass es an der Börse langfristig immer nach oben gehe. Sie schätze ihre finanzielle Freiheit.

"Wenn ich mir vorstelle, ich müsste jetzt noch mein Gesicht auf jeder Tankstelleneröffnung vermieten, furchtbar", sagte sie der Zeitung. Schrowange hat gerade ein Buch geschrieben ("Birgit ungeschminkt: Vom Leben gelernt"), in dem sie sich auch mit dem Thema Frauen und Finanzen befasst.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren