Sat.1-Frühstücksfernsehen: Moderator Daniel Boschmann kehrt zurück

Diese TV-News kommt überraschend. Moderator Daniel Boschmann hört nach zwei Jahren beim "Sat.1-Frühstücksfernsehen" auf. Die AZ hat beim Sender nachgefragt: Erfolgte die Kündigung?
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Diese TV-News kommt überraschend. Moderator Daniel Boschmann kommt nach knapp einem Jahren zum "Sat.1-Frühstücksfernsehen" zurück.

Gemeinsam mit Marlene Lufen zählte Daniel Boschmann zu den beliebtesten Morgen-Moderatoren Deutschlands. Sein Paprika-Lachflash aus dem vergangenen Jahr war legendär. Anfang 2018 hörte der 38-Jährige auf, um für das Sat.1-Magazin "Endlich Feierabend" vor der Kamera zu stehen. Nach dem Aus der Sendung kehrt Daniel Boschmann zu seinen Wurzeln zurück und moderiert bald wieder im Frühstücksfernsehen.

Daniel Boschmann: Grund für sein Ende beim "Sat.1-Frühstücksfernsehen"

Im Juli 2018 bekam Daniel Boschmann ein eigenes TV-Format am Vorabend. Gemeinsam mit dem Ex-RTL-Gesicht Annett Möller präsentierte er das tägliche Magazin "Endlich Feierabend!". Aufgrund anhaltend schlechter Quoten wurde das Format aber im Juli 2019 wieder eingestellt.

Daniel Boschmann moderiert bald wieder im "Sat.1-Frühstücksfernsehen"

"Mein Frühstücksherz ist wehmütig, aber ich freue mich sehr auf das neue Abenteuer", sagte Boschmann damals über seinen Ausstieg beim "Frühstücksfernsehen". Diese Wehmut dürfte jetzt allerdings ein Ende haben, denn nach dem Aus des Magazins "Endlich Feierabend" kehrt er zu seinen Ursprüngen zurück.

Das kündigte der 38-Jährige selbst auf Twitter an. Demnach ist die erste Folge des "Sat.1-Frühstücksfernsehen", in der Daniel Boschmann wieder moderiert, am 02. September zu sehen.

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert
Lesen Sie auch: So tickt Marlene Lufen privat

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren