Sarah und Pietro sprechen über ihr Baby Alessio

Nach Wochen des Bangens und der Sorge um ihr Baby durften Sarah und Pietro Lomardi den kleinen Alessio vor wenigen Tagen endlich nach Hause holen. Jetzt sprechen die beiden über die Geburt und die schwierige Zeit danach.
| (the/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Sarah Engels und Pietro Lombardi sprechen in einem bewegenden Interview über ihre Erfahrungen nach der Geburt von Söhnchen Alessio
RTL II Sarah Engels und Pietro Lombardi sprechen in einem bewegenden Interview über ihre Erfahrungen nach der Geburt von Söhnchen Alessio

Köln - Monatelang hatten sie sich auf die Zeit nach der Geburt gefreut, doch dann kam alles anders. Drei Wochen lang mussten die frisch gebackenen Eltern Sarah Engels (22, "Only For You") und Pietro Lombardi (23, "Goin' To L.A.") um das Leben ihres Babys Alessio Elias bangen. Erst vor wenigen Tagen durfte das "DSDS"-Traumpaar seinen Nachwuchs von der Kinder-Herzstation nach Hause holen. In einem Interview im Rahmen ihrer Doku-Soap "Sarah und Pietro... bekommen ein Baby" sprechen die beiden über die Geburt und die schwere Zeit danach.

Eine Folge von "Sarah und Pietro... bekommen ein Baby" verpasst? Auf Clipfish können Sie sich die Doku-Soap kostenlos ansehen

"Die letzten Minuten waren eigentlich die schlimmsten. Die Hebamme hat immer zu mir gesagt ,gleich ist er da' - das kam mir unendlich lang vor", verrät die junge Mutter in der letzten Folge der Doku-Soap, die am Montagabend auf RTL II ausgestrahlt wird. Die letzten fünf Minuten der Geburt seien beinahe unerträglich gewesen. "Denn ich wollte ihn ja sehen und fühlen und spüren", so Sarah Engels.

Doch als Alessio endlich das Licht der Welt erblickt hatte, kam der Schock für die jungen Eltern. "Aber es war leider alles anders, als wir es uns gewünscht und als wir gehofft hatten", schildert die 22-Jährige im Interview. Trotz allem blickt das junge Paar optimistisch in die Zukunft. "Es ist für uns ein harter Weg gewesen, aber wir sind als Familie so zusammengewachsen und so stark, das ist Wahnsinn!", erklärt Pietro Lombardi als stolzer Familienvater.

 

 

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren