Sarah Jeffery: "Shades of Blue"-Star spielt in Serienklassiker mit

Die Neuauflage des Serien-Klassikers "Charmed" nimmt immer konkretere Züge an. Nach Melonie Diaz wurde nun auch Schauspielerin Sarah Jeffery bestätigt.
| (hom/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Das "Charmed"-Reboot des US-Senders CW nimmt immer mehr Gestalt an. Nachdem kürzlich Schauspielerin Melonie Diaz (33, "Das Belko Experiment") als eine der drei Schwestern vorgestellt wurde, folgt mit Sarah Jeffery (21) nun laut der Branchen-Website "Deadline" die zweite Neubesetzung. Die Neuauflage des Serien-Klassikers aus den 90er Jahren konzentriert sich auf drei Schwestern in einer Universitätsstadt, die entdecken, dass sie Hexen sind.

 

Hier können Sie die Original-Serie "Charmed" bestellen

Jeffery soll dem Bericht zufolge Madison spielen, die jüngste Schwester. Neben Diaz, die in die Rolle von Madisons Schwester Mel schlüpft, steht bereits fest, dass "Jumanji"-Star Ser'Darius Blain (30) mit von der Partie ist. Er wurde als Freund der dritten Schwester Macy gecastet. Wer Macys Rolle übernimmt, ist allerdings bisher noch nicht bekannt.

Die drei Schwestern der ursprünglichen Serie, die acht Staffeln lang ausgestrahlt wurde, wurden von Shannen Doherty (46), Holly Marie Combs (44) und Alyssa Milano (45) gespielt. Rose McGowan (44) ersetzte Doherty nach der dritten Staffel und spielte einen neuen Charakter.

Die für die Neuauflage gecastete Sarah Jeffery ist vor allem für ihre Rolle als Cristina aus der Serie "Shades of Blue" bekannt. In dem Polizei-Drama spielt Jennifer Lopez (48) als ihre Mutter die Hauptrolle.

Lesen Sie auch: Schwul oder lesbisch: Sie haben sich geoutet

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren