Sarah Engels teilt gegen Oli Pocher aus: "Neid und Missgunst"

Entwickelt sich zwischen Oliver Pocher und Sarah Engels etwa eine Schlammschlacht? Nachdem der Comedian sich über die Sängerin lustig gemacht hat, feuert sie öffentlich zurück.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
1 Kommentar Artikel empfehlen
Sarah Engels, hier auf einem Event im vergangenen Jahr, legt sich mit Comedian Oliver Pocher an.
Sarah Engels, hier auf einem Event im vergangenen Jahr, legt sich mit Comedian Oliver Pocher an. © imago images/POP-EYE

Oliver Pocher macht sich auf Instagram gerne mal über Influencer und VIPs lustig. Jetzt musste auch Sarah Engels dran glauben und ist ins Fadenkreuz des Comedians geraten. Doch das will das ehemalige DSDS-Sternchen nicht auf sich sitzen lassen.

Oliver Pocher gegen Sarah Engels: "Die Musik interessiert nicht so viele Leute"

In seinem Instagram-Format "Bildschirmkontrolle" spricht der 43-Jährige über Sarah Engels, die erst kürzlich ihre Hochzeit und Schwangerschaft verkündet hat. Dabei macht er sich vor allem über den Hochzeitsclip, den sie auf Instagram gepostet hatte, lustig und sagt dazu: "Sie hat ein Video reingestellt, wo ich erst dachte, Til Schweiger und Matthias Schweighöfer hätten Regie geführt."

Im Umgang mit ihrem Sohn Alessio empfiehlt Oliver Pocher der Sängerin, ihre Kinder doch nicht so offen zu zeigen: "Mein Tipp: Ein bisschen weniger vermarkten, [...] ein bisschen Privatsphäre für die Kinder. Ich weiß, es wird geklickt, weil die Musik interessiert nicht so viele Leute. Aber die ganze Family-Kacke funktioniert wunderbar."

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Sarah Engels teilt gegen Oliver Pocher aus

Sarah Engels lässt sich die Vorwürfe von Oliver Pocher allerdings nicht gefallen und feuert auf Instagram zurück. "Von wieviel Neid und Missgunst kann ein Mensch eigentlich geprägt sein", schreibt sie in ihrer Story. Dazu postet sie ein Interview mit dem Comedian von 2019, in dem er erklärt, dass er sich in seiner Schulzeit über Außenseiter (der "Dicke, der "Stinkende") lustig gemacht habe und erklärt: "Ich bin tausendmal lieber in deinen Augen eine Mutter, die ihr Kind vermarktet - aber dafür ihrem Kind Respekt und Anstand beibringt."

Dieses Statement will Oliver Pocher wiederum nicht unkommentiert stehen lassen und kontert ebenfalls in seiner Story: "Du bist eine tolle Mutter, weil du soviel davon postest. [...] Ich bin nur neidisch auf deinen Erfolg." Scheint so, als sei damit die Schlammschlacht zwischen Pocher und Engels gerade erst eröffnet.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 1  Kommentar – mitdiskutieren Artikel empfehlen
1 Kommentar
Artikel kommentieren