Ruth Moschner kassierte von Stylistin fiesen Spruch: "Das macht Sie dick"

Im Laufe ihrer Karriere musste sich Ruth Moschner immer wieder mit Bodyshaming auseinandersetzen. Jetzt hat sie über einen Vorfall gesprochen, als sie von einer Stylistin beleidigt wurde.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Moderatorin Ruth Moschner hat in ihrer Vergangenheit Bodyshaming erfahren.
Moderatorin Ruth Moschner hat in ihrer Vergangenheit Bodyshaming erfahren. © BrauerPhotos / Dominik_Beckmann

Im TV und auf den roten Teppichen zeigt Ruth Moschner gerne, dass es ihr an Selbstvertrauen nicht mangelt. Sie sagt, was sie denkt und zieht an, was sie schön findet. Das war jedoch nicht immer so, wie die Moderatorin jetzt offenbart. Vor allem ein Vorfall ist ihr dabei in Erinnerung geblieben.

Auf Instagram teilt Ruth Moschner mit ihren Followern ein älteres Foto von einer Anprobe. Die 45-Jährige trägt darauf eine figurbetontes, gelbes Abendkleid des Designer-Duos "Unrath & Strano". "Beide hatten mich seit Beginn unterstützt, im Gegensatz zu vielen anderen Labels unabhängig davon, wie viele Kilos ich auf den vermeintlich für’s TV zu üppigen Hüften trug", schreibt sie zu dem Foto.

Anzeige für den Anbieter Instagram über den Consent-Anbieter verweigert

Stylistin bezeichnet Ruth Moschner als "dick"

Die Meinung, dass sich Ruth Moschner in diesem Outfit auf dem roten Teppich zeigen sollte, teilte jedoch nicht jeder. Eine Stylistin, die ihr damals von einem TV-Sender zur Seite gestellt wurde, riet ihr nicht sonderlich einfühlsam von dem Kleid ab, wie sie weiter berichtet: "Ich wählte dieses Traumkleid aus und schlug es der mir vom Sender zur Seite gestellten 'Stylistin' vor. Die Anführungszeichen deshalb, weil diese Person mir ja weder eigenständig Outfits vorgeschlagen hatte, was ja eigentlich ihr Job gewesen wäre. Und weil sie mir mit den Worten von diesem Kleid abriet: das Kleid würde doch sehr auftragen vor der Kamera, 'das macht Sie dick'."

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Nach diesen harten Worten habe Ruth Moschner nicht mehr mit dieser Person zusammengearbeitet. Trotzdem habe sie sich deshalb nicht getraut, dieses Kleid zu tragen und schreibt dazu: "Ich fand mich damals eigentlich hübsch in dem Outfit, verzichtete aber dennoch, weil ich verletzt und verunsichert war." Inzwischen sei Ruth Moschner jedoch so selbstbewusst, dass sie tragen könne, worauf sie Lust habe.

Bodyshaming: Ruth Moschner bekommt Unterstützung von Promi-Freunden

In den Kommentaren bekommt die gebürtige Münchnerin viel Unterstützung von Promi-Freunden und Fans. "Wirklich schrecklich, dass wir uns das als Frauen mit Kurven so viele Jahre haben anhören müssen", schreibt Sängerin Jasmin Wagner. Auch Choreografin Nikeata Thompson berichtet von eigenen Erfahrungen mit Bodyshaming: "Unglaublich, aber ja auch ich habe diese Erfahrung machen müssen, ich sei doch kein Affe und erst recht keine Barbie."

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren