RTL2-Sendung: Zuhause im Glück nach 13 Jahren abgesetzt

Einst war sie der Quotenhit. Doch jetzt schmeißt der private Sender RTL II seine Kult-Sendung aus dem Programm. Aus zwei Gründen. 
| Johanna Ewald
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Bald ein Bild der Vergangenheit: Das Team im Einsatz.
RTL2 Bald ein Bild der Vergangenheit: Das Team im Einsatz.

Einst war sie der Quotenhit. Doch jetzt schmeißt der private Sender RTL 2 seine Kult-Sendung "Zuhause im Glück" aus dem Programm. Aus zwei Gründen. 

Nach 16 Staffeln, 230 Episoden und 13 Jahren ist es aus und vorbei. Der Klassiker "Zuhause im Glück: Unser Einzug in ein neues Leben" wird eingestellt. Die im vergangenen Jahr produzierten und bereits jetzt auf RTL 2 laufenden Folgen werden die letzten sein. 

Das Sendungs-Aus hat zwei Gründe: Zum einen liefert der einstige Quotengarant keine guten Zahlen mehr. Zum anderen gibt es Probleme mit dem Finanzamt: Mehrere Familien, denen in der Sendung geholfen wurde, erhielten Schreiben, dass die im Rahmen der Sendung vollzogenen Renovierungen als geldwerter Vorteil zu versteuern sei. 

Grund für die Absetzung von "Zuhause im Glück"?

Aufgrund dieser Auslegung der Finanzämter hatten schon einige andere "Make-Over"-Sendungen ihr Sendungs-Aus bekanntgegeben. Bei RTL 2 und der zuständigen Produktionsfirma UFA Show & Factual hoffte man, dass die Ämter ein Auge zudrücken und den Hilfsgedanken der Sendung unterstützen würden. Das war wohl zu optimistisch.

Auf Anfrage des Medienmagazins DWDL bestätigt RTL 2 das Aus der Sendung. "'Zuhause im Glück' zählt mit seinen 13 Jahren zu den langlebigsten TV-Formaten in Deutschland. Aber jedes Format im Fernsehen hat einen natürlichen Produktlebenszyklus. Wir haben uns aus programmstrategischen Gründen gegen eine Fortsetzung entschieden und möchten uns auf die Entwicklung neuer Programmideen konzentrieren", teilt ein Sprecher des Senders mit.

Bald ein Bild der Vergangenheit: Das Team im Einsatz.
Bald ein Bild der Vergangenheit: Das Team im Einsatz. © RTL2

Eva Brenner (43), die bereits seit der ersten Folge Teil die Sendung moderiert, erklärte gegenüber dem Magazin: "Natürlich stimmt mich das Ende von 'Zuhause im Glück' sehr traurig – unser Wanderzirkus ist für mich in all den Jahren zu einer zweiten Familie geworden. Wir haben so viel erlebt, durften dabei so vielen Menschen helfen und dafür bin ich von Herzen dankbar." Gleichzeitig sei ein Ende auch immer ein Neuanfang und sie sei gespannt, was die Zukunft für sie und ihre Kollegen bereithalte.

Die letzten Folgen laufen immer dienstags um 20.15 Uhr auf RTL 2.

Lesen Sie hier: TV-Hammer! Sat.1 wirft

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren