Queen flieht aus London: Wie geht es Prinz Philip?

Um die Queen vor einer möglichen Infektion mit dem Coronavirus zu schützen, wird sie bereits am Donnerstag nach Schloss Windsor umziehen. Möglicherweise muss auch ihre Geburtstagsparade Trooping the Colour abgesagt werden.
| (amr/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Die Queen zieht sich wegen der Corona-Krise vorzeitig auf Schloss Windsor zurück.
Shaun Jeffers / Shutterstock.com Die Queen zieht sich wegen der Corona-Krise vorzeitig auf Schloss Windsor zurück.

Um englische Queen vor einer möglichen Infektion mit dem Coronavirus zu schützen, wird sie bereits am Donnerstag nach Schloss Windsor umziehen. Möglicherweise muss auch ihre Geburtstagsparade Trooping the Colour abgesagt werden. Auch über den Gesundheitszustand von Prinz Philip (98) wird spekuliert.

Queen englische Queen wird Ende April ihren 94. Geburtstag feiern. Doch in diesem Jahr wird voraussichtlich alles etwas anders ablaufen, als gewohnt. Um die Regentin vor einer möglichen Infektion mit dem Coronavirus zu schützen, wird sie bereits am Donnerstag nach Schloss Windsor umziehen, wie unter anderem die britische "Daily Mail" berichtet. Normalerweise würde die 93-Jährige sich erst in einer Woche in die "Osterferien" dorthin begeben.

 

Hier geht's zum Buch "Queen Elizabeth II. und die königliche Familie: Ein Leben für die Krone"

Muss die Queen ihre Geburtstagsparade absagen?

Damit die Ansteckungsgefahr möglichst gering gehalten werden kann, wird offenbar auch das Schlosspersonal auf das Minimum beschränkt. Wie der Palast in einem Statement mitteilte, werden außerdem sämtliche größere Veranstaltungen, die in den nächsten Wochen für Mitglieder der Königsfamilie angestanden hätten, verschoben. Ob die alljährliche Geburtstagsparade Trooping the Colour wie geplant im Juni stattfinden kann, sei derzeit unklar, heißt es in der "Daily Mail"; ebenso steht infrage, ob die Feierlichkeiten zum 75. Jahrestag des Kriegsendes am 8. Mai aufrecht erhalten werden.

Mit fast 94 Jahren gehört englische Queen zur Risikogruppe für die Virus-Erkrankung. Noch vor kurzem hatte Ihre Majestät jedoch verkündet, ihren Amtspflichten weiter nachkommen zu wollen, "bis es ernst zunehmenden Rat in anderer Richtung gibt". Über Ehemann Prinz Philip berichtet die britische Presse, dass er, seit seinem öffentlichen Rückzug als Royal, immer wieder kränkeln soll.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren