Queen Elizabeth II. und Prinz Philip nach Monaten erstmals getrennt

Die Corona-Krise haben Queen Elizabeth II. und Prinz Philip bisher gemeinsam verbracht. Nun sollen sie zum ersten Mal seit Monaten räumlich getrennt voneinander sein.
| (wue/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
1 Kommentar Empfehlungen
Queen Elizabeth II. ohne Prinz Philip
imago images/i Images Queen Elizabeth II. ohne Prinz Philip

Nach vielen Wochen in der gemeinsamen Quarantäne und im Urlaub sind Queen Elizabeth II. (94) und Prinz Philip (99) offenbar erstmals seit Monaten wieder räumlich voneinander getrennt. Das hat das Königshaus britischen Medienberichten zufolge bestätigt.

Hier gibt es "Queen Elizabeth - Persönlich wie nie" auf DVD

Während die Queen gerade erst auf Schloss Windsor zurückgekehrt sein soll, soll Prinz Philip demnach vorerst weiterhin in Sandringham verbleiben. Die beiden hatten nach ihrer gemeinsamen Sommerpause im schottischen Balmoral noch mehrere freie Tage in Sandringham, in der Grafschaft Norfolk, verbracht.

Keine großen Termine

Seit Beginn der Corona-Pandemie hatten Elizabeth II. und Philip sich zunächst in Selbstisolation auf Schloss Windsor begeben, wo sie von nur wenigen Mitarbeitern umsorgt wurden. Auf ihren traditionellen Sommerurlaub in Schottland wollten sie jedoch nicht verzichten.

Vor der Rückkehr der Queen wurde bereits berichtet, dass die 94-Jährige die kommenden Wochen auf Schloss Windsor verbringen möchte. Offenbar möchte sie mindestens bis zum Jahresende keine großen Events besuchen, wegen des weiterhin bestehenden Gesundheitsrisikos im Zusammenhang mit Corona. Kleinere Termine, mit wenigen Menschen, kann sie jedoch offenbar wahrnehmen - auch im Buckingham Palast.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 1 Kommentar – mitdiskutieren Empfehlungen
1 Kommentar
Artikel kommentieren