Corona-Krise: Die Royals beklatschen Ärzte und Helfer

Die ganz großen und die kleinen britischen Royals haben sich mit Applaus für die unermüdliche Arbeit der Ärzte und Pflegekräfte bedankt.
| (wue/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Prinz Charles hat sich selbst mit dem Coronavirus angesteckt
imago images/Sven Simon Prinz Charles hat sich selbst mit dem Coronavirus angesteckt

Der selbst mit dem Coronavirus infizierte Prinz Charles (71) und seine Ehefrau, Herzogin Camilla (72), haben die Social-Media-Aktion #ClapForOurCarers unterstützt. In einer Instagram Story teilten sie eine Montage, wie die beiden sich mit Klatschen bei Ärzten, Krankenpflegern und Helfern für ihren Einsatz gegen das Virus bedanken.

Hier können Sie "Prinz Charles: Ein außergewöhnliches Leben" bestellen

Am Mittwoch wurde bekannt, dass auch Charles sich angesteckt hat. "Der Prinz von Wales ist positiv auf das Coronavirus getestet worden. Er hatte leichte Symptome, ist aber ansonsten bei guter Gesundheit und hat in den letzten Tagen wie gewohnt von zu Hause aus gearbeitet", hatte ein Sprecher der Royals erklärt. Camillas Test sei negativ ausgefallen.

Auch die Kids klatschen

Deutlich süßer ist aber ein Video von Prinz George (6), Prinzessin Charlotte (4) und Prinz Louis (1), die sich ebenfalls mit Klatschen bedanken. Papa Prinz William (37) und Mama Kate (38) teilten den Clip auf ihrem Instagram-Profil. Dazu schrieben sie: "Vielen Dank an alle Ärzte, Krankenschwestern, Pfleger, Allgemeinärzte, Apotheker, Freiwillige und sonstige im Gesundheitssystem Beschäftigte, die unermüdlich denen helfen, die von #Covid19 betroffen sind."

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren