Auftritt in London: Queen Elizabeth II. erstmals mit Maske

Queen Elizabeth II. zeigt sich bei einer Veranstaltung in der Westminster Abbey in London erstmal mit Mund-Nasen-Schutz.
| (ili/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Queen Elizabeth II. mit Mund-Nasen-Schutz in der Westminster Abbey in London
imago images/i Images Queen Elizabeth II. mit Mund-Nasen-Schutz in der Westminster Abbey in London

Queen Elizabeth II. (94) trug zum ersten Mal in der Öffentlichkeit eine Gesichtsmaske, als sie diese Woche an einer kleinen privaten Zeremonie in der Londoner Westminster Abbey zu Ehren des 100. Jahrestages des Grabes des Unbekannten Soldaten teilnahm. Ihr Mund-Nasen-Schutz war schwarz mit einem weißen Rand.

Eine Maske im UK-Style gibt es hier

Die auch sonst ganz in Schwarz gekleidete Königin ließ einen weißen Orchideen- und Myrtenstrauß - traditionell eine Replik ihres Brautstraußes - auf das von roten Mohnblumen eingesäumte Grab in der Kirche legen, wie "Daily Mail" meldet. Wegen der Corona-Auflagen der Regierung musste das britische Staatsoberhaupt Mund und Nase während des Gottesdienstes bedeckt halten.

Das Grab des Unbekannten Kriegers ist die letzte Ruhestätte eines nicht identifizierten britischen Soldaten, der während des Ersten Weltkriegs auf den Schlachtfeldern starb. Der Leichnam des Soldaten wurde aus Nordfrankreich überführt und am 11. November 1920 nach einer Prozession in der Westminster Abbey beigesetzt.

Für diesen Termin hatte die Königin Schloss Windsor verlassen, wo sie sich mit ihrem Ehemann, Prinz Philip (99), isoliert.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren