Rolf Schimpf (96): "Impfen? Ich warte lieber"

Warum "Der Alte" trotz seines hohen Alters abwarten möchte – und wie es ihm sonst geht.
| Celia Tremper
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
9  Kommentare Artikel empfehlen
Rolf Schimpf ist mittlerweile 96 Jahre alt.
Rolf Schimpf ist mittlerweile 96 Jahre alt. © Schneider-Press/TT

"Der Alte" war er quasi schon immer – auch wenn er damals noch ein bisserl jünger war. 23 Jahre lang spielte Rolf Schimpf Kriminaloberkommissar Leo Kress in der Kult-Serie "Der Alte" (1986 bis 2009). Heute ist der Schauspieler 96 – fühlt sich gesund und munter.

Besuch im Münchner Seniorenheim Augustinum. Zu Beginn erzählt Schimpf, dass er zwei Worte aus seinem Vokabular gestrichen hat: "Jammern und Klagen – gab es bei mir nie und wird es nie geben", so der Schauspieler.

"Ich hatte so viel Glück in meinem Leben"

"Dafür wird bei mir das Wort Dankbarkeit groß geschrieben. Ich hatte so viel Glück in meinem Leben, habe dank des Produzenten Helmut Ringelmann eine unwahrscheinliche Karriere gemacht. Ohne ihn könnte ich mir diesen Platz hier gar nicht leisten."

Wie es ihm gesundheitlich geht? "Leider haben mir in den letzten Jahren zwei sehr komplizierte Operationen nicht den Erfolg gebracht, den ich mir gewünscht und die Ärzte erhofft haben", erzählt er.

Es waren Operationen am Auge und Ohr. "Ich sehe leider nicht mehr gut, kann deshalb weder lesen noch fernsehen. Hören ist auch schwierig. Aber wenn jemand vor mir sitzt, deutlich und langsam spricht, kann ich es verstehen, weil ich von den Lippen ablesen kann."

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Gerade starb sein Bruder Dieter

Schimpf trägt die Situation mit Fassung. Traurig hat ihn letzte Woche der Tod seines Bruders Dieter († 94) gemacht. "Er wurde im Allgäu beigesetzt und ich konnte dank meines Arztes Dr. Norbert Kriegisch, der mich gefahren hat, dabei sein." Zwei Mal in der Woche besucht Schimpf ihn in der Praxis. " Er hatte auch Verständnis, als ich ihm sagte, dass ich mich nicht impfen lassen möchte, weil ich lieber erst mal abwarten möchte." Abwarten?

"Welche Risiken vielleicht auftauchen, was mit den Geimpften passiert und was für Nebenwirkungen bekannt werden." Zeit zum Warten hat er. Schimpf hat nämlich vor, 100 zu werden.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 9  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
9 Kommentare
Artikel kommentieren