Rapper Fler: Erst von Berliner Polizei verhaftet, dann freigelassen

Rapper Fler ist in Berlin verhaftet worden. Wie die Staats- und Amtsanwaltschaften am Dienstagmorgen mitgeteilt hat, wurde der 37-Jährige wegen des Vorwurfs von Raub und Körperverletzung festgenommen. Am Nachmittag ist er wieder frei gekommen.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Rapper Fler steht aktuell in den Schlagzeilen.
dpa/DB Universal Music Deutschland Rapper Fler steht aktuell in den Schlagzeilen.

Nach der mutmaßlichen Attacke gegen ein Fernsehteam ist der Rapper Fler in Berlin verhaftet worden. Gegen den 37-Jährigen sei zuvor ein Haftbefehl wegen Raubes und Körperverletzung erlassen worden, teilte die Staatsanwaltschaft am Dienstagmorgen mit.

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

Rapper Fler: Vorwurf der Körperverletzung

Der Rapper soll das Team von RTL vor rund einer Woche laut Polizeiangaben vor einem Luxus-Geschäft am Berliner Kurfürstendamm beschimpft und bedroht haben. Als die Reporterin die erste Frage stellen wollte, soll Fler versucht haben, die Kamera wegzudrücken. Dem Kameramann soll er ins Gesicht geschlagen haben. Der Rapper soll mit Teilen der Kamera in seinem Auto geflüchtet sein.

Nach dem Vorfall hatte Fler bei Instagram seine Sicht der Dinge geschildert und dem Fernsehteam die Verletzung seiner Persönlichkeitsrechte vorgeworfen.

Ermittlungsrichter lässt Fler wieder frei

Am Nachmittag teilt die Staatsanwaltschaft mit, dass der Haftbefehl durch den Ermittlungsrichter aufgehoben wurde: Es gebe "Zweifel am dringenden Tatverdacht". Der 37-Jährige ist wieder auf freiem Fuß. Die Staatsanwaltschaft erwägt nun, Beschwerde einzulegen.

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

Lesen Sie auch: Nach Jagdunfall - PETA appelliert an Oliver Pocher

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren