Prinz Philip in einen Auto-Unfall in Sandringham verwickelt

Was für ein Schock für die britische Königsfamilie! Prinz Philip, der 97-jährige Ehemann von Queen Elizabeth II., war in Sandringham in einem Auto-Unfall verwickelt.
| (the/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Großer Schock bei der britischen Königsfamilie! Wie der Buckingham Palast mitteilte, war Prinz Philip (97) am Donnerstagnachmittag in der Nähe des Landsitzes Sandringham in der Grafschaft Norfolk in einen Auto-Unfall verwickelt. Laut dem Bericht des britischen Senders "BBC" passierte der Crash gegen 15 Uhr (16 Uhr deutscher Zeit).

Prinz Philip sei laut der Aussage eines Augenzeugen "bei Bewusstsein, aber sehr schockiert und erschüttert" gewesen, heißt es weiter. Bei dem Unfall habe der Prinzgemahl selbst einen Range Rover gefahren. Sein Wagen sei nach einem Zusammenstoß mit einem anderen Fahrzeug auf der Seite gelandet. Während der Ehemann von Queen englische Queen (92) unverletzt geblieben sein soll, hätten die Insassen des anderen Autos demnach leichte Verletzungen davongetragen.

Hier können Sie Bücher über das Leben von Prinz Philip kaufen

Genesungswünsche des Erzbischofs

Via Twitter sendete der Erzbischof von York, John Sentamu, dem 97-Jährigen, der sich nach dem Unfall unter ärztlicher Beobachtung wieder auf Sandringham befinden soll, ein Gebet und seinen Segen. Die Queen und Prinz Philip halten sich seit Weihnachten, wo sie die Festtage traditionell verbringen, in ihrem Landsitz auf.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren