Prinz Harry trauert um Patentante: Celia Vestey ist tot

Nach dem Schock um die Fehlgeburt von Herzogin Meghan muss Prinz Harry jetzt einen weiteren Schicksalsschlag verkraften. Seine Patentante Celia Vestey ist gestorben. Sie wurde 71 Jahre alt.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Prinz Harry trauert um seine Patentante Celia Vestey. Sie starb Ende November 2020 mit 71 Jahren. (Archivbild)
Prinz Harry trauert um seine Patentante Celia Vestey. Sie starb Ende November 2020 mit 71 Jahren. (Archivbild) © Chris Jackson/PA Wire/dpa

Prinz Harry erlebt eine schwere Zeit. Kurz nachdem Herzogin Meghan die Fehlgeburt ihres gemeinsamen Kindes öffentlich gemacht hat, erreicht ihn jetzt die Nachricht, dass seine Patentante gestorben ist.

Lady Celia Vestey starb am vergangenen Samstag mit 71 Jahren. Die britische Zeitung "Daily Telegraph" hat eine Todesanzeige veröffentlicht: "Celia Elizabeth SRN BA starb plötzlich, aber friedlich, am Samstag, dem 28. November, im Alter von 71 Jahren. Angebetete Frau von Sam. Geliebte Mutter von William, Arthur und Mary und liebevolle Großmutter von Ella, Frankie, Sam und Cosima."

Prinz Harrys Patentante ist tot: Wird er zur Beerdigung reisen?

Celia Vestey war eine von sechs Paten, die Prinz Charles und Lady Diana 1984 für Prinz Harry bestimmt hatten. Sie soll im kleinen Kreis beigesetzt werden, wie der "Daily Telegraph" weiter schreibt. Statt Blumen wünsche sich die Familie eine Spende im Namen der verstorbenen Lady an den "Ebony Horse Club" in Brixton.

Lesen Sie auch

Bislang hat sich Prinz Harry noch nicht öffentlich zum Tod seiner Patentante geäußert. Ob er bei der Beerdigung vor Ort sein wird, ist aufgrund der Corona-Pandemie fraglich.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren