Prinz Charles bedankt sich bei den Pflegekräften von Prinz Philip

Prinz Charles hat dem St Bartholomew's Hospital einen Besuch abgestattet und den Mitarbeitern für ihren Einsatz gedankt. Sein verstorbener Vater Prinz Philip wurde dort kurz vor seinem Tod behandelt.
| (jom/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Prinz Charles im Gespräch mit einer Krankenschwester des St Bartholomew's Hospital.
Prinz Charles im Gespräch mit einer Krankenschwester des St Bartholomew's Hospital. © imago images/i Images

Zu Ehren der britischen Krankenschwestern und Krankenpfleger wird am 12. Mai der Internationale Tag der Pflegenden (International Nurses Day) gefeiert. Prinz Charles (72) hat dies zum Anlass genommen und am 11. Mai das St Bartholomew's Hospital besucht. Dort dankte er den Pflegekräften, die sich um seinen verstorbenen Vater Prinz Philip (1921-2021) gekümmert hatten, wie in einem Instagram-Post auf dem "Clarence House"-Account bekanntgegeben wurde. Der Sohn von Queen Elizabeth II. (95) erkundigte sich zudem bei Krankenhausmitarbeitern nach den Fortschritten der Restaurierungsarbeiten, die das älteste Krankenhaus in Großbritannien vor seinem 900-jährigen Jubiläum 2023 abschließen möchte.

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Mitte März war Prinz Philip nach einem einmonatigen Aufenthalt in zwei Londoner Kliniken nach Hause zurückgekehrt. Mitte Februar war der 99-Jährige in eine Londoner Privatklinik eingeliefert und einige Tage später für einen Eingriff am Herzen ins St Bartholomew's Hospital verlegt worden. Anschließend wurde er wieder ins King Edward VII's Hospital zurückgebracht. Der Herzog von Edinburgh sei am "Morgen des 9. April friedlich auf Schloss Windsor verstorben", hieß es in einer offiziellen Mitteilung des britischen Königshauses zum Tod des Prinzgemahls.

Anzeige für den Anbieter Instagram über den Consent-Anbieter verweigert

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren