Prinz Andrew und Sarah Ferguson: Will das Ex-Paar erneut heiraten?

Liegt da etwa wieder Liebe in der Luft? Der durch den Missbrauchsskandal gebeutelte Prinz Andrew und seine Ex-Frau, Sarah "Fergie" Ferguson, sollen sich wieder angenähert haben. Ein Insider glaubt sogar an eine bevorstehende Hochzeit. Sind Fergie und Andrew wieder zusammen?
| Sven Geißelhardt
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Sarah Ferguson und Prinz Andrew pflegen trotz ihrer Scheidung 1996 ein gutes Verhältnis. Hat sich daraus etwa wieder Liebe entwickelt?
Sarah Ferguson und Prinz Andrew pflegen trotz ihrer Scheidung 1996 ein gutes Verhältnis. Hat sich daraus etwa wieder Liebe entwickelt? © IMAGO / Parsons Media

Neben Prinz Harry und Herzogin Meghan gelten Prinz Andrew und Sarah Ferguson als das Skandal-Paar unter den Royals. Zwar ist das Ex-Paar mittlerweile seit 25 Jahren geschieden, trotzdem scheinen sie nicht ohne einander zu können. Wird es bald eine erneute Hochzeit geben?

Prinz Andrew und Sarah Ferguson sorgten für einige Skandale

In den letzten Jahren haben beide für diverse Negativ-Schlagzeilen gesorgt. "Fergie" trat in TV-Shows auf und wurde dabei erwischt, wie sie Kontakte zu ihrem Ex-Mann verkaufen wollte. Prinz Andrew soll in den Missbrauchsskandal um den verstorbenen Milliardär Jeffrey Epstein verwickelt sein. Ein mutmaßliches Opfer beschuldigt den Sohn der Queen, sie im Alter von 17 Jahren sexuell missbraucht zu haben.

Insider über Beziehung von Prinz Andrew und "Fergie": "Sie lieben sich"

In diesen Zeiten gaben sich die Enfants terribles der königlichen Familie gegenseitig Halt - und sollen sich dadurch sogar wieder verliebt haben. "Sarah und Andrew standen sich im letzten Jahr näher denn je", sagt ein Insider gegenüber "Vanity Fair". "Sie lieben und sorgen sich immer noch sehr umeinander und haben während der Pandemie zusammengelebt."

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Royale Hochzeit: Will Prinz Andrew seine Ex Sarah Ferguson erneut ehelichen?

Während Prinz Andrew von den Royals aufgrund der Missbrauchsvorwürfe fallen gelassen wurde (royalen Aufgaben entzogen, keine öffentlichen Auftritte), steht Sarah "Fergie" Ferguson zu ihrem Mann. Sollte sich der Sohn der Queen von den ernsten Anschuldigungen wieder erholen und die Klage vom mutmaßlichen Missbrauchsopfer Virginia Giuffre keinen Erfolg haben, könnte sogar eine zweite Hochzeit anstehen, wie die Quelle weiter berichtet: "Ich kann mir eine Hochzeit vorstellen, wenn es nach Andrew geht."

Auch ein zweiter Insider glaubt an ein erneutes Jawort bei Prinz Andrew und Sarah Ferguson: "Es könnte sehr gut passieren, aber im Moment hat für Sarah Priorität, Andrew in einer sehr schwierigen Zeit zu unterstützen." Das Ex-Paar will sich offenbar noch zurückhalten, bis sich die Negativ-Schlagzeilen beruhigt haben. Prinz Andrew scheint sich offenbar sehr sicher zu sein, dass die Anschuldigungen von Virginia Giuffre ihm nichts anhaben können und er bald wieder völlig rehabilitiert sein wird. Nächstes Jahr will er wohl wieder an der Seite von Queen Elizabeth stehen, wenn sie ihr 70-jähriges Thronjubiläum feiert.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren