Penis auf des Prinzen Haupt - die BBC entschuldigt sich

Eigentlich sollte damit eine Comedytruppe angekündigt werden, dann aber wurde es zur Thronfolgerbeleidigung: Die BBC zeigte Prinz William mit einem aufgemalten Schnurrbart und einem Penis auf dem Kopf.
| az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen Teilen
Im Video "I could have married Kate" der britischen Comedygruppe "Barbershopera" wird Prinz William mit aufgemaltem Schnurrbart und Penis auf dem Kopf gezeigt - zwar nur sekundenlang aber dennoch reicht es für einen Aufschrei in Großbritannien. Jetzt entschuldigt sich die BBC.
screenshot Im Video "I could have married Kate" der britischen Comedygruppe "Barbershopera" wird Prinz William mit aufgemaltem Schnurrbart und Penis auf dem Kopf gezeigt - zwar nur sekundenlang aber dennoch reicht es für einen Aufschrei in Großbritannien. Jetzt entschuldigt sich die BBC.

Eigentlich sollte damit eine Comedytruppe angekündigt werden, dann aber wurde es zur Thronfolgerbeleidigung: Die BBC zeigte Prinz William mit einem aufgemalten Schnurrbart und einem Penis auf dem Kopf.

London - Prinz William mit Schnurrbart, Zahnlücke und Penis auf dem Kopf: Was einigen Komödianten als höchst witzige Karikatur erschien, hat die britische Rundfunkanstalt BBC zu einer Entschuldigung genötigt.

Der Sender leistete am Donnerstag öffentlich Abbitte, nachdem ein wenig schmeichelhaftes Bild der Nummer zwei der britischen Thronfolge im Morgenprogramm zu sehen war.

Das Frühstücksfernsehen von BBC1 hatte zur Ankündigung eines späteren Auftritts der Comedy-Truppe „Barbershopera“ einen Werbeclip abgespielt.

Darin zu sehen war für wenige Sekunden eine Zeitung samt Foto des Prinzen, der vor wenigen Tagen Vater geworden war auf den Kopf gemalt.

Während der Fauxpas der BBC-Redaktion durch die Lappen ging, fiel er manchen Zuschauern der Sendung auf. „Jep, das ist ein Penis auf Prinz Williams' Kopf, unfassbar“, konstatierte ein Frühaufsteher über den Kurzbotschaftendienst Twitter.

Die BBC entschuldigte sich umgehend für das „beleidigende Material“ und beeilte sich zu versichern, es sei nicht selbst produziert, sondern von der Comedy-Formation bereitgestellt worden.

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren