Pamela Reif: "Ich mag es, den Po zu trainieren und zu zeigen"

Pamela Reif gehört mit drei Millionen Instagram-Abonnenten zu den erfolgreichsten deutschen Social-Media-Stars. Kürzlich brachte sie ihre neue Unterwäschen-Kollektion mit Hunkemöller heraus. Jetzt verrät sie, was sie an ihrem Körper besonders mag und wie man am besten Männer verführt.
| (dmr/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Egal ob im Bikini am Strand, bauchfrei im Fitness oder am Pool. Instagram-Star Pamela Reif (21, "Strong & Beautiful") weiß, ihre Kurven in Szene zu setzen. "Total gerne mag ich es, den Po zu trainieren und den dann auch zu zeigen", erzählt sie im Interview der Nachrichtenagentur spot on news Launch ihrer Unterwäsche-Kollektion bei Hunkemöller. Für das Lingerie-Unternehmen hat Reif ihre eigene "Blogger Collection" entworfen, die man nun kaufen kann. "Ich trage aber auch gerne bauchfrei. Einfach die Sachen, die man bei sich selber am schönsten findet", so die hübsche Blondine. (Sie sind ein Fan von Instagram-Beauty Pamela Reif? Bestellen Sie hier ihr Buch "Strong & Beautiful")

Ob man in ihren Dessous auch leichter Männer verführen kann? "Ich glaube nicht, dass es da ein Rezept für gibt", lacht Reif. Es dürfe nichts zu gezwungen sein. Man müsse sich vor allem wohl und selbstbewusst fühlen. Schließlich sei das Verführen ein intimer Moment. "Allerdings sollte man sich ja auch kennen - von daher: alles entspannt", erzählt Reif. Auf die Frage, welches Dessous ihr Freund, der Werder-Fußballspieler Robert Bauer (22) denn am liebsten möge, reagiert sie zurückhaltender: "Ich weiß gar nicht, ob er die Kollektion bereits gesehen hat. Das müsste man ihn dann selbst fragen", lächelt sie.

Drama? Sylvie Meis wird von heißer Blondine abgelöst

 

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren