Palast gibt Grund für Prinz Philips Klinikaufenthalt bekannt

Prinz Philip befindet sich seit einer Woche in einem Londoner Krankenhaus. Nun hat der Palast den Grund für die Einlieferung bekanntgegeben.
| (ili/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare  0 Teilen

Prinz Philip (99) liegt wegen einer nicht näher spezifizierten Infektion im Krankenhaus. Das gab der Buckingham Palast am Dienstag bekannt. "Er fühlt sich wohl und spricht auf die Behandlung an, aber es wird nicht erwartet, dass er das Krankenhaus in den nächsten Tagen verlassen kann", heißt es in dem Statement.

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Sein jüngster Sohn, Prinz Edward (56), hat mit ihm telefoniert und berichtet darüber. "Soweit ich weiß, geht es ihm viel besser. Er freut sich darauf, rauszukommen, was das Positivste ist", sagte der Royal zu "Sky News". Sein Vater sei "nur ein bisschen" frustriert. "Man kann nur auf die Uhr schauen und auch die Wände sind nur so interessant", fügte Edward hinzu. "Also drücken wir ihm die Daumen."

Der 99-jährige Ehemann von Queen Elizabeth II. (94) war am 16. Februar von Schloss Windsor aus in das King Edward VII Hospital in London eingeliefert worden. Es sei eine "Vorsichtsmaßnahme", weil er sich unwohl gefühlt habe, hieß es zunächst.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren